Prequel zu "Batman: Arkham City" vemutlich für PS4, Xbox 720

12. Juli 2012, 12:16
  • Artikelbild
    foto: warner bros. interactive

Variety: Titel soll Batman und Justice League vereinen

Nach der sehr erfolgreichen Comic-Adaptionen "Batman: Arkham Asylum" und "Batman: Arkham City" wird sich das Studio Rocksteady einem Prequel widmen, in dem man den Fledermausmann mit den Helden der Justice League aus dem DC Universum vereint. Der Titel wird zeitlich vor den ersten beiden Werken spielen und das erste Aufeinandertreffen von Batman und Joker thematisieren, berichtet Variety.

Nächste Generation

Im Spiel wird der dunkle Ritter die Justice League of America formieren und an der Seite von Helden wie Superman, Wonder Woman, Green Lantern und Flash gegen das Böse kämpfen. Dem Bericht zufolge wird das Werk frühestens 2014 erscheinen und dürfte damit bereits für die nächste Konsolengeneration rund um "PS4" und "Xbox 720" umgesetzt werden. (red, derStandard.at, 12.7.2012)

Links

Variety

Share if you care
17 Postings

"vermutlich" werd' ich morgen das geschirr abwaschen .. falls nicht, halte ich die welt darüber auf dem laufenden ..

Und? Erfolgreich abgewaschen oder sind Hardwareprobleme aufgetreten?

fräänscheiss = cashcow für eidos

Wer wird dann wohl Jokers Snychronstimme? Mark Hamill will ihn ja nicht mehr sprechen :(

////////ACHTUNG////////

Es folgt ein Spoiler

Joker ist im Arkham City gestorben.

Und?
Der Begriff "Prequel" scheint dir nicht geläufig zu sein oder?

Joker wird langsam langweilig,wieso nicht einmal einen anderern Schurken.

Weil der Joker DER Batman-Schurke schlechthin ist.

Alle anderen sind zwar nette (und teils auch sehr detailliert ausgetüftelte) Charaktere, aber Joker ist und bleibt Batmans Erzfeind. Völlig egal, welche Fehden der Dark Knight mit anderen Villains - auch über längere Zeiträume hinweg - hatte.

Wohl um Synergien mit dem geplanten Justice League Film zu nutzen wird diese auch in Batman vorkommen - sehr schade, ich glaube nicht dass dann die einmalige Stimmung der ersten beiden Spiele erhalten bleiben wird.
Vor allem wenn Superman dabei sein wird :(

Wohl um Synergien mit dem geplanten Justice League Film zu nutzen

Ob gewollt oder nicht sei mal dahin gestellt, aber die beiden "Batman: Arkham xxx" Teile haben ja wohl auch vom Nolan-Reboot profitiert.

Mir ist klar das man das vielleicht nicht auf eine Stufe stellen kann. Dennoch traue ich Rocksteady zu auch den dritten Teil gut umzusetzen. Sie haben sich von Asylum zu City extrem gesteigert und ihre Ansprüche an Qualtiät einem übereilten "Raushauen" des Nachfolgers vorangstellt. Wenn es jemand ein drittes Mal schafft, dann hoffe ich Rocksteady.

Nur mit Open-World brauchen sie es nicht zu sehr übertreiben, das hat in City schon so gepasst ^^

Mal sehen, in den Comics wird er manchmal ganz gut eingesetzt.

bin vor kurzem zufällig dazu gekommen arkham city anzuspielen und bin sehr positiv überrascht worden.

wenn das prequel an das niveau einigermassen anknüpfen kann wird´s wohl gekauft

arhkam asylum war auch schon großartig!

das kenne ich leider (noch) nicht. aber ich glaube das wird nach arkham city ausprobiert ;-)

unbedingt. gibts inzwischen glaub ich eh schon als billige platinum-edition.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.