Jack White, Musiker

Der 36-Jährige fuhr im gelben 1948er-Ford-Pick-up durch die Staaten, um seine Platten unter die Kundschaft zu bringen

Jack White, den die New York Times nach einem Besuch in seinen Third Man Studios in Nashville als den "coolsten, klügsten und sonderbarsten Rockstar unserer Zeit" titulierte, ist nach dem Aus seiner Band "The White Stripes" wieder "on the road". Die "Blunderbuss"-Tour ist großangelegt, eine Frauen- und eine Männerband begleiten den Musiker im dunkelroten Luxus-Tourbus. Wer am Abend hinter ihm auf der Bühne stehen darf, entscheidet der Meister erst beim Frühstück. Die nächsten Konzerte in Australien und Japan sind ausverkauft, Europa hat der 36-Jährige bereits abgehakt und spielt derweil zu Hause auf.

Schon vor der Tour war Jack emsig. Im "Third Man Rolling Record Store", einem 1948er-Ford-Pick-up, fuhr er durch die Staaten, um sein Vinyl an die Kundschaft zu bringen: über die in der Seitenwand aufklappbare Verkaufsbudel, der Ford war ja vor dem Umbau ein "Ice Cream Truck". Slogan des rollenden Plattenshops: "We'll find You". "In dieser Maschine steckt eine Menge Blut, Schweiß und Tränen", sagt der Chef.

Im gelben Pick-up befinden sich zwei Turntables, ein Mikro für DJs und - no na - ein komplettes Soundsystem. Damit erfreut White, wenn's passt, die Fans gerne mit Parkplatzkonzerten. Welche "Blunderbuss" fährt das Genie privat? "Ich habe einen cremefarbenen 1960er-Ford-Thunderbird aus der Versenkung geholt, außerdem fahre ich einen Mercedes S 55 - mit fetten 500 PS." (Jutta Kroisleitner, AutoMobil, DER STANDARD, 13.7.2012)

Share if you care.
Posting 1 bis 25 von 38
1 2

Die Diskussion wird jetzt aber wirklich lächerlich. Hat doch niemand behauptet, dass man Jack mit Musikern Dizzy Gillespie, oder Lalo Schifrin vergleichen kann. Dazu beherscht er richtigerweise seine Instrumente noch nicht gut genug.

Aber dass er sich etwas bei erstellen seiner Musik denkt, hört man sich die Texte und Komposition ansic an, kann doch niemand bestreiten.

Hier mal 2 Lieder seiner neusten CD Blunderbuss.

http://www.youtube.com/watch?v=j... ure=relmfu

http://www.youtube.com/watch?v=K... ure=relmfu

Ah, wieder so ein Twilight Teenievamper?

Jack White

hätte über diese Ansage gelacht ihr verkniffenen Äsche.

Eher weniger. Für mich zur Zeit einer der besten Musiker auf unserem Planeten. Vormals "Frontmann" der White stripes. Wobei mir dort Meg immer etwas besser gefallen hat.;)

Meg stilecht barfuß an den Drums. Diese Blicke :-)

er ist eindeutig platz zwei, gleich nach

damon albarn.

bin für rankingvorschläge offen... ;-)

nein, ein großartiger Musiker!

geständnis

ich find ja vor allem seine frisur schoaf :-D

aber die musik ist auch gut, wenn die stimme auch gewöhnungsbedürftig ist.

echt talentiert

aus denselben riffs die millionen andere spielen eine karriere zu basteln. immer wieder erstaunlich, wie unmusikalisch, ungeschickt oder geschäftsuntüchtig all die anderen sein müssen...

finde ich interessant

denn, wenn Hr. White so unkreativ, unmusikalisch und sonst was ist, ist es in der Tat verwunderlich, dass man von Ihnen noch nie irgendwas gehört hat!

jaja, der neid ist schon a problem...

wieso, es stimmt ja. falls zweifel, dann noten besorgen...

Weil gute Musik natürlich nur von der Komplexibilität der Riffs abhängig ist.

Allerdings verstehe ich dann nicht, wieso Bands wie die Beatles, oder die Stones so populär wurden.

Kannst du nicht allen gefallen Durch deine Tat und dein Kunstwerk, Mach' es wenigen recht; Vielen gefallen, ist schlimm.
(Friedrich von Schiller)

na

der neid ist normal.

das ist echt gemein von euch dass ihr den so auflaufen lassts, nachdem ihr den anderen den tipp mit dem radl ausm internet gegeben habts.

er ist so ein schlechter musiker, unglaublich. wer ihn schon mal live gesehen hat kann das sicher bestätigen.

Phantastischer Musiker!

Ein toller Auftritt mit Ikonen des Rhythmen&Blues sowie des Rock`n`Roll: "The Rolling Stones" - "Shine A Light"

du hast voll keine ahnung

Darum hat ihn das Rolling Stone Magazine auch auf Platz 17 der besten Gitarristen aller Zeiten gewählt: Weil er ein unglaublich schlechter Musiker ist!
Meine Güte...

oh, das rolling stone magazine, na das nenne ich referenz.

ihn schon mal live gesehen ? seine gesang sehr schlecht trifft fast keinen ton, und er greift ständig die falschen seiten. tut mir leid aber er ist schlecht, seine studiowerke sind gut (da kann er ja auch alles 100 x einspielen bis es passt) aber live ist er grottenschlecht. ihr glaubt es nicht, dann schaut euch ihn mal live an (ohne rosarote brille), ich hätte es früher auch nicht geglaubt.

Die falschen Seiten? Hatte er ein Liederbuch mit auf der Bühne? ;)
Nein, vor allem "The White Stripes" waren live schon sensationell: http://www.youtube.com/watch?v=K3MJru1tfZQ

Vielleicht haben sie ihn aber einfach an einem "schlechten Tag" gesehen - Jack White ist nämlich für seinen selbstkritischen Perfektionismus bekannt.

und was soll man da beeindruckendes sehen?

die riffs und das solo kann jeder gitarrenanfänger innerhalb weniger wochen lernen. simpler geht es kaum noch.

aber is schon klar... für die generation 'guitar hero' ist so simples rumdreschen auf der e-gitarre schon beeindruckend.

sehe ich auch so, das kann nach 3 monaten jeder anfänger. aber für die generation djs-sind-so-cool sind 3 anfängerakkorde auf der gitarre "genial". traurig aber wahr

Posting 1 bis 25 von 38
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.