"Ultima Forever" belebt Rollenspiel-Klassiker wieder

  • "Ultima Forever"
    foto: ea

    "Ultima Forever"

Kostenloser Einstieg in die Welt von Britannia

Die Rollenspielserie "Ultima" kehrt zurück. Herausgeber EA und Entwickler Bioware beleben mit "Ultima Forever Quest for the Avatar" "das erste westliche RPG" als Free2Play-Werk wieder. Grafisch wurde eine comichafter Look gewählt, das Action-Rollenspiel wird für PC und iPad erscheinen. Interessierte Spieler können sich bereits für den Beta-Test anmelden.

Herausforderung

Der Beschreibung nach, werden sich Spieler der Herausforderung von Lady British stellen und Britannia retten müssen. Dafür darf man in die Rolle eines Kämpfers oder Magiers schlüpfen und sich sowohl alleine oder mit Freunden auf die Abenteuerreise begeben. Dem Free2Play-Modell nach ist der Spieleinstieg kostenlos, wobei Einnahmen durch In-Game-Verkäufe lukriert werden.

Ohne Gründer

"Ultima Online"-Schöpfer Richard Garriott ist unterdessen nicht mit an Bord. Der Entwickler arbeitet mit seinem neuen Studio Portalarium den spirituellen Nachfolger zu "Ultima Online". (red, derStandard.at, 12.7.2012)

Share if you care