Agrana erwirtschaftet Gewinn

12. Juli 2012, 09:05
2 Postings

Der Zuckerkonzern hat im ersten Quartal einen Gewinn von 61,3 Millionen Euro erzielt, das Finanzergebnis wird allerdings von Währungsverlusten belastet

Wien - Der in Wien börsenotierte Zucker-, Stärke- und Fruchtkonzern Agrana hat im 1. Geschäftsquartal 2012/2013 von März bis Mai einen Vorsteuergewinn (Ergebnis vor Ertragssteuern, EBT) von 61,3 Mio. Euro erzielt und somit im Vergleich zum Vorjahresquartal um 5,9 Mio. Euro gesteigert. Das Betriebsergebnis stieg von 61,6 Mio. Euro im 1. Quartal 2011/201 um 15,1 Prozent auf nunmehr 70,9 Mio. Euro, das Finanzergebnis war mit minus 9,7 Mio. Euro allerdings negativ und tiefer als im selben Quartal des Vorjahres, als es minus 6,2 Mio. Euro betragen hatte, gab das Unternehmen am Donnerstag ad hoc bekannt.

Als Grund für das negative Finanzergebnis werden vom Konzern "nicht-cashwirksame Währungsverluste aus osteuropäischen Währungen" angeführt. Der Umsatz kletterte im Vergleichszeitraum von 612,9 Mio. Euro auf 774,6 Mio. Euro. Laut Aussendung stiegen die Umsätze in den Segmenten Zucker und Frucht. Im Segment Stärke lag auf Vorjahresniveau. Das Konzernperiodenergebnis betrug im 1. Quartal 2012/2013 mit 47,5 Mio. Euro um 4,4 Mio. Euro höher als im gleichen Quartal vor einem Jahr. Das Ergebnis pro Aktie stieg um 39 Cent auf 3,32 Euro.

Die Nettofinanzschulden lagen am 31. Mai 2012 mit 475,8 Mio. Euro um 6,6 Mio. Euro höher als zum Ende des Gesamtjahres 2011/2012 mit 469,2 Mio. Euro.

Im Segment Zucker stiegen die Umsätze deutlich von 182,0 Mio. Euro auf 306,8 Mio. Euro im 1. Quartal 2012/2013, das operative Ergebnis stieg von 21,6 Mio. Euro auf 34,6 Mio. Euro. Die Verkäufe an Industrie und Handel seien "besonders erfreulich" gelaufen.

Im Stärke-Segment gab es einen minimalen Umsatzrückgang um 0,9 Mio. Euro auf 192,4 Mio. Euro, das Betriebsergebnis stieg um 1,5 Mio. Euro auf 24,0 Mio. Euro im abgelaufenen Quartal. Etwa seien die Verkaufsmengen und Verkaufspreise von Bioethanol im Vergleich zum vergangenen Jahr gesunken.

Das Fruchtsegment wuchs im Umsatz um 37,9 Mio. Euro auf 275,4 Mio. Euro, das operative Ergebnis lag mit 12,3 Mio. Euro allerdings um 5,3 Mio. Euro tiefer als im 1. Quartal des vergangenen Geschäftsjahres. (APA, 12.7.2012)

Share if you care.