Rasierte Männerbeine

  • Mag ja sein, dass die Enthaarung der Beine prinzipiell nicht nottut, 
zumal wenn man sonst auch reichlich gesegnet ist mit Körperwäldern aller
 Art, die so oder so nicht restlos zu roden sind.
    foto: apa/thomas kienzle

    Mag ja sein, dass die Enthaarung der Beine prinzipiell nicht nottut, zumal wenn man sonst auch reichlich gesegnet ist mit Körperwäldern aller Art, die so oder so nicht restlos zu roden sind.

Krügelstemmen und Rasieren in der Kombination kann gefährlich sein, oder: Kurz ist das neue Lang

Pro: Olympischer Gedanke
Von Sigi Lützow

Schwimm-Gott Michael Phelps tut es, Sprint-Gott Usain Bolt tut es, Rad-Gott Mark Cavendish tut es. Da pass' ich blendend dazu. Mag ja sein, dass die Enthaarung der Beine prinzipiell nicht nottut, zumal wenn man sonst auch reichlich gesegnet ist mit Körperwäldern aller Art, die so oder so nicht restlos zu roden sind. Nun heben aber demnächst Spiele an, denen der olympische Gedanke innewohnt. Aber ach, nicht jeder kann nach London reisen, ja die überwiegende Mehrheit der Sportbegeisterten muss daheimbleiben, ihre Heroen also im Stich lassen, wo doch Dabeisein alles wäre.

Das schreit nach einer rituellen Buße, die über das Krügelstemmen vor dem Fernseher hinausgeht. Warum nicht die Beine rasieren? Es ist schon eine ziemliche Strafe, wenn mich Kollegin H. dann nicht mehr unwiderstehlich findet. Und der Aufwand ist auch nicht zu verachten, ganz abgesehen davon, dass Krügelstemmen und Rasieren in der Kombination gefährlich sein können. Aber die Spiele dauern nur 14 Tage, und es wächst alles nach.

Kontra: Zeigt her euer Beinhaar
Von Andrea Heigl

Männer - Kurz ist das neue Lang! Erste Bilder von dieser Revolution erreichten uns kürzlich aus Mailand. Seit Designer wie Giorgio Armani ihre Models dort mit etwas über den Laufsteg schickten, das man als Office-Shorts bezeichnen könnte, sind kurze Hosen im Büro offiziell kein No-Go mehr.

Das bringt uns unweigerlich zu der haarigen Frage, ob Männerbeine rasiert sein müssen. Dafür gibt es genau zwei Gründe, die frau durchgehen lassen kann: Entweder es handelt sich bei den Beinen um jene eines Spitzensportlers, der Luft- oder Wasserwiderstand scheut. Oder die Meniskusoperation ist erst wenige Tage her. Männerhaare sind nicht nur auf dem Kopf sexy, Punkt, aus. Da gibt's keine Haarspalterei.

Der hochgeschätzten Leserschaft sei's an dieser Stelle übrigens verraten: Kollege L., der Verteidiger der Beinrasur, trägt auch bei subtropischen Bürotemperaturen konsequent lange Hosen. Eine Investigativrecherche ergab, dass sich darunter ausreichend Beinhaar verbirgt. Spräche also nichts gegen Office-Shorts. (Rondo, DER STANDARD, 13.7.2012)

Share if you care