Archäologen legen frühchristliches Familiengrab frei

11. Juli 2012, 16:41
2 Postings

Überraschende Entdeckung beim Bau einer Rohrleitung in der Innenstadt von Plowdiw

Sofia - Eine frühchristliche Grabstätte mit Wandmalereien zu Bibelszenen ist in Bulgariens zweitgrößter Stadt Plowdiw entdeckt worden. Das Familiengrab war beim Bau einer Rohrleitung in der Innenstadt ans Licht gekommen, berichteten bulgarische Zeitungen am Mittwoch. Die Grabstätte stammt nach ersten Angaben aus dem Beginn des vierten Jahrhunderts. Sie ist zwei Meter lang und einen Meter breit. Darin wurden die Überreste eines Mannes, einer Frau und eines Kindes gefunden.

"Wir können den Fund ruhig die größte archäologische Entdeckung in Bulgarien für 2012 nennen", sagte die Leiterin der Archäologen-Teams, Maja Martinowa. Die Wandmalereien stellten die biblische Szene der Heilung des Lazarus durch Jesus dar. Die fünf Farben der Malerei - Rot, Weiß, Schwarz, Ocker und Grün - seien auch heute noch gut erhalten. In den Katakomben in Rom gebe es ähnliche Wandmalereien, sagte die Archäologin. (APA/red, derStandard.at, 11. 7. 2012)

Share if you care.