Indie-Hit "Day Z" verzeichnet bereits 500.000 Zombie-Jäger

Modifikation von "ArmA 2" findet reges Interesse bei der Spielerschaft

Die Modifikation "Day Z" für das Kriegsspiel "ArmA 2" entwickelt sich zum Indie-Phänomen. Bereits über 500.000 Spieler machen sich auf die "realistische" Zombie-Jagd. "Gratulation euch allen. Mit eurer Unterstützung in schweren Zeiten haben wir nun über 500k User", vermelden die Entwickler über den offiziellen Twitter-Account des Spiels.

Öffnung als Erfolgsrezept

Aufgrund seiner speziellen Ausrichtung kann sich "ArmA 2" kommerziell gesehen nicht mit Blockbustern wie "Battlefield" messen. Doch die Öffnung für Modifikationen wie "Day Z" scheint selbst einen Erfolg in der Nische zu ermöglichen. "ArmA 2"-Entwickler Bohemia Interactive verzeichnet seit dem Start von "Day Z" stark gestiegene Nachfrage. "Die Verkaufszahlen haben sich seit der Veröffentlichung der Alpha-Version von 'Day Z' verfünffacht", bestätigte Bohemia-Miteigentümer Marek Španěl Mitte Mai. (red, derStandard.at, 11.7.2012)

Share if you care