Kinokette Vue auf Expansionskurs

11. Juli 2012, 13:54
posten

Britischer Konzern übernahm deutsche Cinemaxx und plant weitere Zukäufe

Berlin - Der eben fixierte Zukauf der deutschen Kinokette Cinemaxx, die in Deutschland und Dänemark 34 Kinocenter mit insgesamt 78.000 Plätzen betreibt, soll nur der Anfang der europaweiten Expansionsstrategie des britischen Kinokonzerns Vue Entertainment sein. "Wir suchen nach geeigneten Übernahmekandidaten", sagte Vue-Chef und -Gründer Tim Richards in der Mittwochausgabe der Zeitung "Die Welt".

Die Cinemaxx-Übernahme ist das erste große Investment des Unternehmens auf dem europäischen Festland: "Eine europaweite Expansion war seit unserer Unternehmensgründung fester Bestandteil unserer Strategie", sagte Richards.  In drei bis fünf Jahren solle Vue zu Europas Top drei  gehören, für weitere Übernahmen sei die Kriegskasse gut gefüllt.

Bei der Digitalisierung hinkt Cinemaxx laut Richards bisher hinterher: "Hier wollen wir in den kommenden Jahren in Deutschland massiv investieren und so die Zahl der deutschen Kinobesucher weiter steigern."  2003 gegründet, gehören zu Vue 85 Filmhäuser mit fast 800 Leinwänden in Großbritannien, Irland, Portugal und Taiwan. Vue punktet mit extrabreiten Sitzen, 3D-Technik und besonders großen Leinwänden.

Vue Entertainment wird Cinemaxx für 174 Millionen Euro übernehmen, ging aus einer am Dienstag veröffentlichten Pflichtmitteilung der Vue Beteiligungs AG hervor. Cinemaxx-Großaktionär Herbert Kloiber hat dem Offert von 6,45 Euro je Aktie zugestimmt und wird seinen knapp 85-prozentigen Anteil verkaufen.  Das Offert und die Übernahme stehen unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Freigabe. (APA, Reuters, 11.7.2012)

Share if you care.