Zehn Jahre PS3 und Xbox 360 "größter Fehler aller Zeiten"

11. Juli 2012, 13:39

Branchenveteran Julien Merceron sieht im langen Konsolenzyklus einen strategischen Fehler von Sony und Microsoft

Sowohl Sony als auch Microsoft brüsten sich damit, ihre aktuellen Spielkonsolen noch viele Jahre zu unterstützen. Doch während die Konsolenhersteller großes Interesse daran haben, lange Lebenszyklen zu etablieren und so die größten Profite herauszuschlagen, sehen manche Brancheninsider eine große Gefahr in der mangelnden Neuerungslust. "Sony und Microsoft sprechen davon, dass diese Generation sieben, acht oder gar zehn Jahre anhalten wird, und das ist der größte Fehler, den sie je gemacht haben", sagte Square-Enixs-Worldwide-Technology-Director Julien Merceron gegenüber GamesIndustry.

Abwanderung

Merceron, der seit 30 Jahren in der Branche arbeitet, warnt vor einer Abwanderung der Entwickler auf alternative Plattformen. Der lange Zyklus von PS3 und Xbox 360 habe ermöglicht, dass sich zahlreiche andere Spieleplattformen etablieren konnten, während der betagte Konsolenmarkt im Schrumpfen begriffen ist. "Die Entwickler sind dort hingegangen, wo das Gras grüner ist. Sie haben Webbrowser oder iOS gefunden und viele von ihnen werden nicht mehr zurückkehren.", so Merceron. (red, derStandard.at, 11.7.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 123
1 2 3
Sony und Microsoft sprechen davon, dass diese Generation sieben, acht oder gar zehn Jahre anhalten wird, und das ist der größte Fehler, den sie JE gemacht haben"

gehts noch?

Selten so gelacht

Diese Meinungen der "Branchen-Experten" sind ja immer sehr interessant, aber noch sehr viel lustiger.

Erinnert mich an den Typen der zuerst gesagt hat das GTA V bei der E3 2010 und als das nicht eintrat bei der E3 2011 angekündigt wird.
Und dann hat einer behauptet das es noch im Mai 12 kommt (gleichzeitig mit MP3^^).

Soviel zu diesen "Experten".^^

30 Jahren in der Branche

und hat keine ahnung :)

eh klar, möchte mir wenn möglich halbjährlich eine neue konsole kaufen

passend zum handy

Ich weiß aus zuverlässiger Quelle dass die Einzelkomponenten für die PS4 bereits in der Fertigung sind.

mindestens ;)

ja, der netzstecker

Aha, also Freund eines Freundes der beim Media Markt arbeitet und sich gaaanz doll damit auskennt, oder?

Römerquelle?

na dann

Eine PS3 hat eine 256 MB GDDR3-VRAM 700 MHz GraKa

habe immer viel Konsole gespielt, aber bin jetzt wieder zu PC gewechselt. Nur mit Freunden wird das Teil noch angeworfen.

Die Grafik ist im Jahr 2012 eine Zumutung. Werde noch Call of Duty Black Ops 2 kaufen (wegen Zombie Modus mit Freunden) und sonst kein PS3 Spiel mehr.

PS4 muss ich mir noch überlegen, wenn Account Lock kommt und ich für Videothekspiele oder wenn ein Freund mit Spiel kommt noch zusätzlich Geld abdrücken muss, dann lass ich es bleiben und steck das Geld in eine Upgrade vom PC.

Sie beurteilen Spiele nach ihrer Grafik?
Ich beurteile Spiele danach wie viel Spaß sie machen. Gute 4-Player Deathmatches gibt es am C64 mit Bombmania, da kann kein Call of Duty mithalten, trotz etwas besserer Grafik.

zu sagen die entwickler würden sich von den konsolen abwenden, weil diese zu langweilig und zu veraltet sind und im gleichen zug zu erwähnen sie würden dann auf smartphones und online-spiele umsteigen, ist ja wohl der beste schmäh des jahres. den smartphones und online-spiele haben heute zumeist einen technologischen standard der im besten fall irgendwo ende der 90er-jahre liegt (zumeist sogar darunter). dass entwickler auf die pc-plattform umsteigen ist noch eher verständlich, der trend ist aber nicht zu erkennen.

…, dass sich zahlreiche andere Spieleplattformen etablieren konnten,...

mhm, zahlreiche. genau.

Ja, da hätt ich dann auch mal kurz gelacht. Manchmal kommts mir so vor, als würden manche Brancheninsider nur ihre "Einschätzung" der Lage abgeben, damit sie irgendwas sagen. Games für Smartphones und Tablets oder Webbrowser sind doch meilenweit entfernt von dem, was für Konsolen oder PC gebracht wird. Nein, das Problem sind nicht alternative Plattformen, sondern dass sich die Hardware für PCs viel zu schnell entwickelt und unter dem Aspekt machen es Sony und Microsoft mit den Konsolen genau richtig. Nachteil ist, dass das Angebot für den PC darunter leidet. Und Qualität vor Quantität soll auch net so schlecht sein, hab ich mir sagen lassen. Darüber sollten die Branchengenies mal nachdenken...

[...] dass sich die Hardware für PCs viel zu schnell entwickelt [...]

Wie kann voranschreitende Entwicklung nur negativ sehen?

Sättigung

Abwanderung gibt es doch nur, weil eine gewisse Sättigung eingetreten ist. jeder der eine Konsole will hat eine, somit kauft auch keiner mehr eine. Spiele dagegen werden immer wieder gekauft. Sobald eine neue Konsolengeneration rauskommt, wird der Markt wieder boomen. Und wenn man bedenkt wie lange Nintendo und Sony schon auf dem Markt sind, müssen sie ja irgend etwas richtig machen :-) Und gerade bezüglich Kosten finde ich es als User gut, dass man nicht all 2 Jahre ein neues Teil kaufen muss.

muss man bei einem rechner aber auch nicht. vorausgesetzt natürlich, dass man sich einmal nicht nur den mindestspec kauft, sondern mal ein bisschen mehr investiert.

Den Rechner, den man nicht alle 2 Jahre aufrüsten muss, kostet aber dann ein vielfaches einer Konsole.

schon..

...er kann aber auch ein vielfaches mehr...

ich kann mir vorstellen, dass es....

vor allem fuer boersenspekulaten und spielentwickler-gamepublisher "ein grosser fehler ist" wenn sie nicht alle 3 jahre das gleiche spiel mit minimal kostenaufwand fuer die neue konsole portiert an gleiche kunden verkaufen koennen, die es trotz neuer konsole weiterspielen wollen.

denn wenn eine konsole 10 jahre lebenszyklus hat, muessen spieleentwicker-gamepublisher weiterhin arbeiten und sich bemuehen spiele herzustellen die auch jemand kauft.

schon bloed so etwas, dass man nicht fuer das gleiche zig mal die kunden abzocken kann.

die wuenschen sie wohl aehnliche einnahmen wie die musik die film industrie, die auch mehrfach am gleichen filmen, alben verdienen will (immer noch) und fleissig neue formate entwickelt.

Ich kenne mich da echt nicht so gut aus, aber:

Wenn ich auf Wikipedia die diversen Produktzyklen ansehe ("History of Video Games"), dann stelle ich aber schon fest, dann jene Unternehmen überlebt haben, die auf besonders lange Produktzyklen gesetzt haben.

Ist es dann doch nicht gscheiter, auf dieses vertrauensbildende Element zu setzen?

Für den C64 erscheinen immer noch neue Spiele, also wozu neue Konsolen kaufen?

echt, welche? bitte um info.

Posting 1 bis 25 von 123
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.