Zwei Pussy Riots geben Hungerstreik auf

11. Juli 2012, 12:15
8 Postings

Inhaftierte Aktivistinnen gaben gesundheitliche Probleme als Grund an

Moskau - Wegen gesundheitlicher Probleme haben zwei inhaftierte kremlkritische Musikerinnen der russischen Aktivistinnengruppe "Pussy Riot" nach einer Woche ihren Hungerstreik beendet. Nun verweigere aber aus Protest gegen Justizwillkür das ebenfalls eingesperrte Bandmitglied Jekaterina Samuzewitsch (29) die Nahrungsaufnahme, sagte Anwältin Violetta Wolkowa der Zeitung "Moskowski Komsomolez" (Mittwoch).

Zuvor hatten Nadeschda Tolokonnikowa (22) und Maria Aljochina (24) - Mütter kleiner Kinder - über starke Kopfschmerzen geklagt. Die Frauen sitzen wegen eines "Punk-Gebets" in der größten russischen Kathedrale gegen Kremlchef Wladimir Putin seit vier Monaten in Untersuchungshaft. (APA, 11.7.2012)

Share if you care.