Alligator riss Jugendlichem in Florida Arm ab

11. Juli 2012, 11:17
7 Postings

17-Jähriger schwamm in scheinbar sicherem Gewässer

Miami - Ein 17-Jähriger ist im US-Staat Florida von einem Alligator attackiert worden und hat dabei den rechten Arm verloren. Der Jugendliche sei in einem Fluss geschwommen, in dem dies erlaubt gewesen sei, sagte der örtliche Behördenvertreter Jorge Pino.

Der Alligator habe bei dem Angriff am Montag die Hälfte des Arms aufgefressen. Einsatzkräfte hätten das Reptil daraufhin erlegt und den Bauch des Tieres geöffnet. Den Ärzten sei es jedoch nicht gelungen, dem Jugendlichen den Arm wieder anzunähen.

Es war bereits die zweite Attacke eines Alligators in diesem Sommer in Florida. Anfang Juni hatte ein solches Reptil dem Kapitän eines Touristenbootes die Hand abgerissen. Dieser wollte seine Passagiere mit dem Füttern von Alligatoren amüsieren. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, weil er Zeugenaussagen zufolge die Tiere provoziert haben soll. Pino zufolge greifen wilde Alligatoren Menschen nur selten an. (APA, 11.7.2012)

Share if you care.