ÖVP wettert vorbeugend gegen Rot-Grün

10. Juli 2012, 19:46
531 Postings

Funktionäre bekommen Fibel mit Angriffen auf Rot-Grün im Bund zugestellt

Wien - Schon mehr als ein Jahr vor dem turnusmäßigen Termin der Nationalratswahl sind aus der ÖVP Wahlkampfparolen zu hören. Rund 400 Funktionäre bekommen dieser Tage eine 61-seitige Fibel mit teils sehr scharfen Angriffen gegen Rot-Grün im Bund zugestellt, bestätigte ÖVP-Generalsekretär Hannes Rauch am Dienstag der APA einen Vorausbericht der "Kronen Zeitung". "Rot-Grün heißt Chaos und Anarchie" ist darin zu lesen oder "Rot-Grün heißt Asylmissbrauch".

"Ja zu Österreich heißt Nein zu Rot-Grün" nannte Rauch als Motto der Strategie. Die ÖVP habe sich "angesehen, was eine rot-grüne Bundesregierung für Österreich bedeuten würde" - mit dem Ergebnis, dass dem Land zusätzliche Belastungen, Schuldenpolitik oder ungezügelte Zuwanderung drohen würden. Das daraus entstandene "Argumentarium" wird den Spitzenfunktionären zur Verfügung gestellt.

"Kampagnenbereit"

Dass damit der Wahlkampf gestartet wird, wollte Rauch nicht bestätigen. Er meinte nur: "Die ÖVP ist immer kampagnebereit." Dies zeigen Slogans wie "Rot-Grün heißt Guantanamo-Häftlinge in Österreich", "Rot-Grün heißt Abschaffung der Ehe" oder "Rot-Grün heißt Abtreibung auf Krankenschein". (APA, 11.7.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Generalsekretär Rauch stimmt seine Funktionäre auf den Wahlkampf ein.

Share if you care.