Kroatien schaffte umstrittene Mobilfunk-Steuer ab

10. Juli 2012, 16:29
posten

Ametsreiter: Positives Signal der kroatischen Regierung - "Positiver Impuls für Investitionen"

Das kroatische Parlament hat die Mobilfunk-Steuer in Höhe von 6 Prozent per 9. Juli 2012 abgeschafft, teilte die Telekom Austria (TA), die in Kroatien mit ihrer Tochter Vipnet vertreten ist, am Mittwoch mit. TA-Chef Hannes Ametsreiter begrüßt die Abschaffung als "positives Signal" der kroatischen Regierung. "Gerade eine investitionsstarke Industrie wie die Telekombranche benötigt positive Impulse für zukünftige Investitionen", betonte Ametsreiter laut Aussendung.

Steuerbelastungim einstelligen Millionen-Bereich

Die Steuer wurde auf alle Umsätze aus mobilen Diensten wie Gesprächsminuten, SMS und MMS angewendet und vom jeweiligen Mobilfunkanbieter entrichtet. Für die TA-Tochter Vipnet lag die Steuerbelastung heuer im einstelligen Euro-Millionenbereich, sagte TA-Sprecher Alexander Kleedorfer auf APA-Anfrage. Nachdem die Steuer bereits per 1. Jänner 2012 abgeschafft worden war, wurde sie von der neuen kroatischen Regierung unter dem Sozialdemokraten Zoran Milanovic per 26. Jänner 2012 wieder eingeführt. (APA, 10.7.2012)

Share if you care.