Palästinenser vergiftete Arafat

10. Juli 2012, 16:45
37 Postings

Tirawi: "Eine Person, die von Israel benutzt wurde"

Ramallah - Ein Palästinenser hat nach Ansicht eines palästinensischen Ex-Geheimdienstchefs im Auftrag Israels den ehemaligen Präsidenten Jassir Arafat ermordet. Taufik Tirawi sagte dem palästinensischen Rundfunk am Dienstag: "Eine Person, die von Israel benutzt wurde, hat Arafat das Gift gegeben." Man suche jetzt nach einem palästinensischen Verräter. Tirawi steht an der Spitze eines Komitees, das die Todesumstände des im November 2004 in einem Militärkrankenhaus bei Paris gestorbenen palästinensischen Führers klären soll.

Ein Labor in der Schweiz hatte bei der Untersuchung von persönlichen Gegenständen Arafats - vor allem in der Unterhose - erhöhte Werte des radioaktiven Stoffes Polonium gefunden. Es konnte jedoch nicht geklärt werden, ob Arafat wirklich gezielt vergiftet wurde. Der zuständige Forscher betonte vergangene Woche, nur durch die Untersuchung der sterblichen Überreste Arafats könnte Gewissheit bringen. Die Todesursache des ehemaligen PLO-Chefs wurde nie vollständig geklärt. Israel hat jede Verantwortung für seinen Tod zurückgewiesen.

Die Autonomiebehörde hatte einer Exhumierung Arafats grundsätzlich zugestimmt. Sie hat nach Medienberichten den Direktor eines jordanischen Krankenhauses, Abdallah al-Bashir, mit der medizinischen Untersuchung von Arafats Tod beauftragt. Er werde in den nächsten Tagen nach Ramallah kommen und auch in Kontakt mit dem "Institut de radiophysique" in Lausanne treten, hieß es.

Anzeige in Frankreich

Inzwischen teilte die Witwe des palästinensischen Präsidenten Yasser Arafat mit, dass sie Anzeige in Frankreich wegen des Verdachts auf Vergiftung ihres Mannes erstatten will. Ein Anwaltsbüro teilte am Dienstag in Paris mit, es sei von Suha Tawil Arafat beauftragt worden, die Anzeige vorzubereiten. Frau Arafat hoffe, dass die Behörden "die genauen Umstände des Todes ihres Mannes aufklären und die Wahrheit ans Licht bringen". Schweizer Experten hatten nach eigenen Angaben an persönlichen Gegenständen des Verstorbenen eine hohe Konzentration des hochgiftigen radioaktiven Stoffes Polonium gefunden.(APA, 10.7.2012)

Share if you care.