Wenn Polizisten gegen Polizisten kämpfen

Ansichtssache

Algiers - Etwa 12.000 Mitglieder der algerischen lokalen Polizei - auch Hilfspolizisten genannt - begaben sich am Montag auf einen Marsch in die Hauptstadt Algiers. Damit wollten sie für höhere Sozialleistungen protestieren. Mehrere Barrikaden der regulären Polizei hielten sie aber davon ab, dabei kam es zu zahlreichen gewaltsamen Übergriffen. 

Die lokale Polizei wurde im Jahr 1994 gegründet, um die Sicherheitskräfte im Kampf gegen islamistische Truppen zu unterstützen. Nun fordert sie die gleiche Bezahlung und die gleichen sozialen Leistungen wie Polizei und Militär. (red, 10.7.2012)

foto: reuters/larbi
foto: reuters/larbi
foto: reuters/larbi
foto: reuters/larbi
foto: reuters/larbi
foto: reuters/larbi
foto: reuters/larbi
Share if you care
15 Postings
Das gefällt mir. Gartenstuhl, Chips, ein paar kalte Bier ....und......BOXT!

please go back to your regular sekx-streaming site...

there you can also sit

nur weil ich keine bullen mag?

recht auf freue meinungsäußerung?

..dog eat dog...

Geschmacklose Jeanswerbung

Auf ihre Weg ins Jenseits haben die Toten viele Gefahren zu überstehen.

Traurig, anscheinend merken die Polizisten hinter den Schildern und den Wasserwerfern nicht mal wenn es so offensichtlich ist, dass sie gegen ihre wirklichen Interessen handeln.

inwiefern?

die polizisten bekamen 2011 deutliche lohnerhöhungen und haben ein klares statut.

die gardes communaux (haben keine Polizeiaufgaben im klassischen sinne), die demonstriert haben, haben kein klares statut und daher viel weniger rechte.

...

komisch die finanzindustrie sagt immer beide seiten eines deals seien gleich... aber das stimmt gar nicht!

ja dürfen die das?

kann ich das bitte auch in Ö sehen ?

genau dasselbe dacht ich mir auch. statt, dass sie auf unschuldige losprügeln, könnten sie sich auch mal selbst die birnen einschlagen. wär für alle besser

Auch nicht schlecht: Feuerwehr vs. Polizei - http://www.anarchismus.at/blog-dive... reikvideos

diese aufmüpfigen hilfspolizisten

verdienen vollen respekt und internationale unterstützung ... vielleicht kapieren dann mehr europäische regierungen (vor allem solche im ehemaligen "osten"), dass die adäquate bezahlung von exekutivbeamten das beste mittel ist, die korrumpierung der polizei zu unterbinden; bissi beschämend nur, dass die algerier uns ach so zivilisierten europäern zeigen müssen, was demokratie und zivilcourage ist.. abgesehen davon, dass der algerischen regierung vorerst auch nix besseres einfällt, als die schlimmen jungs von braven jungs mit wasserwerfern wegspülen und mit gummiknüppeln wegkloppen zu lassen.

sie glauben, dass mehr geld für die polizei die welt besser macht??

es muss auch sanktionen geben, nur gute bezahlungverhindert keine korruption

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.