"Orca" bei Weltrekord-Versuch gescheitert

Ansichtssache

Baden-Württemberg - Der Extremschwimmer Bruno "Orca" Dobelmann hat am Dienstag in der Nacht seinen zweiten Weltrekordversuch, den Bodensee der Länge nach zu durchqueren, abgebrochen. Mit "ABBRUCH! FEIERABEND!" verkündete Dobelmann kurz vor 23 Uhr via Facebook das Scheitern seines Projekts. Zuvor schon hatten ihm ein streifendes Gewitter, Wind und Wellen Probleme bereitet. "Also hier scheint irgendwo jemand am Drücker zu sitzen, der extrem was gegen mich hat", so Dobelmann.

Es werde definitiv keine weiteren Versuche mehr geben, sagte sein Manager Oliver Halder: "Er hat sich vom Langstreckenschwimmen verabschiedet. Er könnte rein krafttechnisch noch", so Halder. Aber die Wetterbedingungen hätten ihn "mental ausgepowert". Das Gewitter sei weit genug weg gewesen. Eine Gefahr habe nicht bestanden. "Aber es hinterlässt mentale Narben."

Der Extremschwimmer wollte vom Strandbad in Bodman aus die rund 64 Kilometer bis nach Bregenz in Vorarlberg ohne Neoprenanzug und ohne Pause durchschwimmen. Mit einer Geschwindigkeit von etwa 2,5 Kilometern pro Stunde hätte er das Ziel nach etwa 26 Stunden erreichen können.

Erst im Mai musste Dobelmann seinen ersten Weltrekordversuch auf der Höhe von Hagenau bei Kilometer 28 wegen massiver Blasenprobleme aufgeben. Diesmal schaffte er etwa ein Drittel der Distanz. (red, derStandard.at, 10.7.2012)

foto: felix kaestle/dapd
foto: felix kaestle/dapd
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: epa/patrick seeger
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: epa/patrick seeger
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: epa/patrick seeger
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: epa/patrick seeger
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 459
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
wegen Blasenproblemen aufgegeben

wieso hat er da aufgegeben? Würde jeder aus dem Wasser steigen, der mit der Blase Probleme hat wäre der Bodensee schon ausgetrocknet ...

Weil sich viele über die Wampe lustig machen. So eine Wampe wird man nicht mehr los, ich könnte mir gut vorstellen das der Typ nicht besonders schlecht ernährt und viel Sport treibt.

Seine Leistung ist beachtlich und das werden auch viele schlanke durch trainierte nicht schaffen, nicht mal ein Bruchteil davon. Probiert doch mal 5 km zu schwimmen, das sind ca. 2-3h schwimmen ohne Pause.

schade:
das steht auf seiner fb-seite:
"Bruno „Orca“ Dobelmann Liebe Freunde der ORCA Seite, nachdem auch meine zweite Bodenseequerung gescheitert ist, mache ich mir Gedanken ob es nicht besser ist auf das Langstreckenschwimmen gänzlich zu verzichten. Habe dies ja bereits der Presse mitgeteilt. Die nächsten Monate werde ich vom Schwimmsport Abstand nehmen da es mir einfach keine Freunde mehr macht. Bin mit meiner Psyche am Boden. Nach Rücksprache mit meinem Freund und Manager "Oliver Halder" der dieses Facebookseite Bruno "Orca" Dobelmann sowie die Internetseite www.bruno-dobelmann.de bzw www.live.bruno-dobelmann.de eingestellt hat und auch diese am Laufen gehalten hat, sind wir zu dem Entschluss gekommen, das wir diese Seiten zum Ende des

Monats August vom Netz nehmen. Für mich ist ORCA dann Vergangenheit. Es war eine schöne Zeit die aber jetzt vorbei ist. Bin über meine Fb Seite Bruno Dobelmann weiterhin erreichbar aber nicht mehr als Orca. Dies war ein letzter Eintrag von mir. Ich danke Euch alle für die tolle Zeit. Bruno Dobelmann"

schenken wir ihm wenigstens den postingrekord auf standard.at!

warum hat er's nicht visualisiert?

bei allem respekt aber für einen extremsportler der sich dieser aufgabe stellt sieht er nicht wirklich austrainiert aus...

Vorsicht! So wie es aussieht, muss man, um hier als Forenmitglied akzeptiert zu werden, mindestens einen Körperfettanteil von 20% haben, kaum Sport (also maximal 10 Min. Laufen am Tag) zu betreiben und über schöne Körper zu lästern.

Das Besuchen von Fitnessstudios (Club Danube, McFit, Fit Inn, etc.) ist strengstens untersagt, das "lästern" über Übergewichtige Menschen wird mit rotstricherln bestraft.

sie können ja beweisen, dass sie es mit ihrem Super-Körper weiter schaffen als der "Orca".

vielleicht klappts ja beim synchronschwimmen in london

toi toi toi

Da es hier nirgends steht:

Gerüchten zufolge ist er bis zur Hälfte geschwommen und hat danach umgedreht! (C:

gescheitert

und das trotz so viel - sicher bewußt gewähltem - natürlichen Auftrieb und Kälteschutz.

eigentlich wollte er den see nicht durchqueren, aber greenpeace-aktivisten haben ihm immer wieder ins wasser geholfen, weshalb er den ausstieg auf der anderen seite versuchte.

Anabolika im Sport und Filmbusiness

haben die Wahrnehmung vom athletischem Körperbau völlig verändert.

Praktisch jeder m. Hollywoodstar, der mal seine Oberarme zeigt, wirft Stereoide ein (-> zB Charlie Sheen in Hot Shots, Nicolas Cage in Con Air).
Dagegen schauen die meisten Spitzensportler der Prä-Anabolikazeit (vor 1950) für heutige Begriffe unmuskulös aus.

Die meisten Dopingmittel werden nicht im Profisport sondern in den Fitnessstudios abgesetzt, dementsprechend gibt es eine große Zahl von muskulösen Hobbybodybuildern.

Ein Missverständnis ist dabei die Gleichsetzung von sportlichem Aussehen und tatsächlicher Leistungsfähigkeit.
Doping ermöglicht auch mit relativ geringem Trainingsaufwand Muskelaufbau und Fettabbau. Umgekehrt muss ein gut trainierter Körper nicht unbedi

Komm doch nicht mit Halbwissen daher! Es ist ganz klar, dass viele Fitnessbesucher Steroide verwenden, diese machen aber "nur" rund 30 Prozent aus. Man kann auch natural einen Top Körper haben, ohne dabei Steroide zu gebrauchen. Das sich Schauspieler schon mal für einen bestimmten Film "fit-kuren", ist sowieso allgemein bekannt, aber zu behaupten, dass man mit Steroiden nur ein "bisschen" trainieren zu müssen, stimmt nicht! Natürlich geht der Muskelaufbau leichter und schneller voran, dennoch muss auch ein Anabolika-Anwender sehr wohl auf gute Ernährung und ordentliches Training schauen! Sonst bringt sich die Steroid-Anwendung relativ wenig.

30% ist wahrscheinlich zu hoch geschätzt

dennoch macht das allein in Deutschland über 100.000 Stereoid-User aus.

Mit Anabolikaunterstützung ist ein Muskelaufbau mit weit geringerem Trainingsaufwand möglich als natural.
Zudem ist der Muskelzuwachs natural überhaupt stark limitiert.
Wer was anderes behauptet, hat entweder keine Ahnung oder ist ein Doper (die zudem fast immer ihren Konsum abstreiten).

Die meisten Frauen können den Oberkörper trainieren so viel sie wollen aber einen muskulösen Oberkörper werden sie niemals ohne Doping bekommen. Das zeigt wie sehr der Hormonhaushalt und die Gene den Muskelaufbau beeinflussen.

Ich habe bekannte die nie im Fitnesscenter waren auch sonst nicht sehr sportlich sind, aber ein Waschbrettbauch haben (Alter Anfang 20).

Ich kann Ihnen nicht ganz zustimmen.

Es stimmt wahrscheinlich, dass Nic Cage vor Con Air oder Mickey Rourke vor Double Team nachgeholfen haben, allerdings ist die veränderte Muskulatur im Vergleich zu den 50er Jahren ganz sicher nicht nur auf Doping zurückzuführen, sondern vor allem auf veränderte, weit effektivere Trainingsmethoden. Ich betreibe selbst semiprofessionell Kampfsport und bin im Training zum Teil von ziemlichen Bröckerln umgeben, die aber allesamt nix einwerfen.

"Ich betreibe selbst semiprofessionell Kampfsport und bin im Training zum Teil von ziemlichen Bröckerln umgeben, die aber allesamt nix einwerfen."

Ja sicher :-)

Das mim Fitnescenter kann ich bestätigen. MIr wurde auch schon etwas angeboten. Und ich sehe oft genug Leute dort mit diesen typischen Anabolika "Narben" auf den Schultern.

fett schwimmt...

Salana Eyuong Ayessis!

Mit diesem Teufelskerl kann ich zwar nicht mithalten, aber ein kleines Wamperl schleppe ich auch mit mir herum. Da ich aber auch sehr gern Sport mache, kann ich aus Erfahrung sagen, dass die Bereitschaft sich zu quälen mindestens genau so wichtig (wenn nicht sogar wichtiger) ist als Kondition.
Und es gibt keine größere sportliche Genugtuung, als wenn man etwas erreicht, dass einem keiner zutraut.

Deswegen: Bravo Orca, tolle Leistung! Und alles Gute für den nächsten Versuch, du schaffst das!!

Der Wal ist gestrandet!!

Posting 1 bis 25 von 459
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.