Pepsi am Tisch: Coca-Cola kündigte Vertrag mit Ronaldinho

Der im November 2011 geschlossene Vertrag sollte bis zur WM 2014 in Brasilien laufen

Sao Paulo - Der US-Getränkehersteller Coca-Cola soll nach weniger als einem Jahr einen Werbevertrag mit dem zweimaligen Weltfußballer Ronaldinho gekündigt haben. Auslöser sei eine Pressekonferenz des brasilianischen Spielmachers am 4. Juni bei seinem neuem Club Atletico Mineiro gewesen, bei der Dosen des Coca-Cola-Rivalen Pepsi auf dem Tisch gestanden wären, berichteten lokale Medien am Montag. Ronaldinho bestätigte das Vertragsende zunächst nicht. Der im November 2011 geschlossene Vertrag sollte bis zur WM 2014 in Brasilien laufen und war mit umgerechnet knapp 600.000 Euro pro Jahr dotiert. (APA, 10.7.2012)

  • Pespi-Dosen auf dem Tisch von  Coca-Cola-Testimonial Ronaldinho.
    foto:eugenio savio/ap/dapd

    Pespi-Dosen auf dem Tisch von  Coca-Cola-Testimonial Ronaldinho.

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.