Pinterest verlässt Palo Alto

  • Pinterest wächst und zieht deshalb nach San Francisco
    screenshot: derstandard.at

    Pinterest wächst und zieht deshalb nach San Francisco

Sharing-Plattform braucht mehr Platz und zieht nach San Francisco

Die Plattform Pinterest gab am Montag bekannt, Palo Alto zu verlassen, um zukünftig in der Nähe von Twitter, Zynga und Airbnb zu residieren. Wie Mashable berichtet, wird sich das Unternehmen nun in San Francisco ansiedeln.

Bürgermeister über Zuwachs erfreut

San Franciscos Bürgermeister Ed Lee freut sich über den Zuwachs der Bilder-Sharing-Plattform und bezeichnet San Francisco als die Innovations-Hauptstadt der Welt. Lee nutzte die Gelegenheit gleich, um sein eigenes Pinterest Profil zu veröffentlichen.

Auf Platz 3 der bestbesuchtesten Networks in den USA

Der Umzug ist vor allem durch das rasante Wachstum der Plattform zu begründen. Mehr Mitarbeiter und der damit einhergehende größere Platzbedarf haben Pinterest nach San Francisco verschlagen. Das Unternehmen hat im April allein in den USA bereits 12 Millionen User verzeichnen können und hat dort im März die Anzahl der Visits von LinkedIn und Google+ überholt. (iw, derStandard.at, 10.7.2012)

Share if you care