Microsoft kauft Display-Entwickler "Perceptive Pixel"

  • Microsoft bereitet sich auf den großen Windows 8 Launch vor
    foto: apa

    Microsoft bereitet sich auf den großen Windows 8 Launch vor

Windows 8 in den Startlöchern

Im Wettstreit mit Google und Apple rüstet Microsoft auf. Der US-Softwarekonzern will mit Perceptive Pixel einen Entwickler größerer Touchscreen-Displays kaufen, wie Konzernchef Steve Ballmer am Montag mitteilte. Ein Preis wurde nicht genannt. Zugleich soll im Oktober eine neue Version des Betriebssystems Windows auf den Markt kommen. Ballmer nannte Windows 8, das Hardware-Partnern bereits Anfang August zur Verfügung gestellt wird, die wichtigste Produkteinführung von Microsoft seit Windows 95. "Das wird das Jahr der größten Produkt- und Service-Starts in unserer Unternehmensgeschichte und unseren Partnern Riesenmöglichkeiten für Wachstum bieten", sagte Ballmer. 

Nächste zwölf Monate wichtig

Die kommenden zwölf Monate gelten als besonders wichtig für den Konzern aus Redmond, der die Dominanz von Apple und Google auf dem entscheidenden Schlachtfeld der mobilen Computer angreifen will. Das Unternehmen will dabei mit mehreren Produkten punkten: Windows 8, dem ersten "Surface"-Tablet-Computer, einer neuen Office-Version sowie einer überarbeiteten Handy-Software. (APA, 9.7.2012)

Share if you care
9 Postings

kommt vermutlich au der News-Generator App.

Blabla ... wer und was ist Perceptive Pixel??

Soso ... da hat der Stievie-boy seinen 80" Touchscreen her ...

zuerst testen bevor man was kauft :-)

Sorry WebStandard, aber...

Überschrift, zwei Sätze dazu und der Rest ist nur Bla-bla!
Ihr hättet wenigstens etwas über Perceptive Pixel schreiben können.

Kein Wunder ..

.. daß der St.andard darüber nichts schreibt. DAS ist der Displayentwickler, welcher die Touch-Screens im Grunde entwickelt und erfunden hat! Wie soll man das den Fanboys klarmachen, wo doch vor Monaten noch groß darüber geschrieben wurde, daß diese Technik von Ap.ple selber erfunden wurde!

welcher std-redakteur hat das kürzel APA?

Und?

Ob selbst geschrieben oder von der APA, der Standard hat es online gestellt also sind sie für den (in diesem Fall sehr schwachen) Inhalt verantwortlich!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.