Druck und Hype, Sturz und Blut

Ansichtssache9. Juli 2012, 19:30
61 Postings

Schwere Stürze überschatteten die erste Woche der "Tour der Leiden" - Stars wie der spanische Olympiasieger Samuel Sánchez mussten aufgeben, andere mühten sich notdürftig zusammengeflickt in Richtung Ruhetag

Bild 14 von 14

Wie eng Freud und Leid beisammen sein können, erfuhr auch der Australier Jonathan Cantwell (Saxo Bank-Tinkoff Bank), der auf der vierten Etappe über Platz sechs jubeln durfte und am nächsten Tag gegen eine Hausmauer geschleudert wurde. "It's amazing one day on a high, next shithouse", twitterte Cantwell. "Well that's bike racing, I guess - very sore with half of my right ass (sic) missing and ankle taking a big hit from the gutter", so Cantwell, der sich jedoch auch zuversichtlich gab: "I'll survive". (sid, red, derStandard.at, 9.7.2012)

Share if you care.