Medien-Experiment: BBC-Hörspiel passt sich an den Hörer an

9. Juli 2012, 14:58
posten

BBC will durch das "Perceptive Media"-Experiment Audio und Video auf den Nutzer zuschneiden

Vergangenen Dienstag hat die BBC ein neues Projekt unter dem Arbeitstitel "Perceptive Media" vorgestellt, bei dem sich Audio- und Videobeiträge auf der Webseite nach den vorliegenden Informationen an den User anpassen.

Ian Forrester, Senior Development Producer bei BBC, erklärte das Konzept Anfang des Jahres am Beispiel einer Gameshow. Hat der Nutzer die Show noch nie gesehen, werden ihm beispielsweise die Regeln dazu erklärt, ist er ein regelmäßiger Zuschauer erhält er möglicherweise Zugang zu Bonusmaterial hinter den Kulissen. Eine andere Variante ist, dass die Musik, die im Hintergrund einer TV-Serie im Radio läuft, dem Geschmack des Zuschauers angepasst werden kann.

Erstes Hörbeispiel online

Dieses Konzept kann sowohl auf den einzelnen Nutzer als auch auf eine Gruppe angepasst werden. Für letztere werden die Vorlieben einfach auf einen Mittelwert adaptiert. Bei der Präsentation vergangenen Montag wurde herausgestrichen, dass man vor allem auf das subtile Feedback über Körpersprache sowie die genutzten Örtlichkeiten interessiert sei. Als erstes Teilstück in dieser frühen Phase des Experiments kann die Hörspielserie "Breaking Out" auf futurebroadcasts.com ausprobiert werden. In der Geschichte passen sich Details wie das Wetter, das Datum oder die Nachrichten an das Hörerumfeld an. (red, derStandard.at, 9.7.2012)

  • Ob Wetter, Datum oder Nachrichten: die Umgebung des Hörspiels "Breaking Out" passt sich ganz an die Hörerumgebung an.
    foto: screenshot 9.7.2012

    Ob Wetter, Datum oder Nachrichten: die Umgebung des Hörspiels "Breaking Out" passt sich ganz an die Hörerumgebung an.

Share if you care.