Microsoft an Activision Blizzard interessiert

9. Juli 2012, 14:21
  • "World of Warcraft" ist eine der erfolgreichen Spieleserien von Activision Blizzard.
    screenshot: blizzard

    "World of Warcraft" ist eine der erfolgreichen Spieleserien von Activision Blizzard.

Vivendi könnte für seinen 60-Prozent-Anteil bis zu 10 Milliarden US-Dollar verlangen

Der französische Medienkonzern Vivendi will seinen Mehrheitsanteil am Spieleunternehmen Activision Blizzard abstoßen. Laut Reuters gibt es mehrere Interessenten, darunter auch Microsoft und Time Warner. Vivendi könnte durch den Verkauf bis zu zehn Milliarden US-Dollar einnahmen.

Konzern in Schwierigkeiten

Vivendi besitzt 60 Prozent an Activision Blizzard (u.a. "Call of Duty", "World of Warcraft" und "Diablo") und will diesen zur Gänze oder auch teilweise aufgrund seiner derzeit wirtschaftlich schlechten Situation verkaufen. Im Auftrag des Unternehmens habe sich eine Bank bereits nach potenziellen Käufern umgesehen.

Mehrere Interessenten

Neben Microsoft und Time Warner hätten auch mehrere internationale Beteiligungsgesellschaften Interesse bekundet haben. Offiziell ist das Unternehmen allerdings noch nicht auf Käufersuche gegangen, heißt es. (red, derStandard.at, 9.7.2012)

Share if you care
25 Postings

wow classic - das war die schönste zeit die ich im www hatte.

danach hats angefangen mit der grabschauflerei

Seit es WoW Classic und spätestens seit Diablo 3 geht es leider!, leider mit meiner ehemaligen Lieblingsspielefirma Nummer 1 bergab.

Blizzard hatte mal die treueste Fanschaft, die ich kenne, aber die Zeiten sind vorbei. Kommt davon, wenn alle wichtigen Designer, der früheren, grandiosen Titel, weg sind.

Was? Wie bitte haben die das zusammen gebracht.
Diablo, WoW und CoD sind wohl die verkaufsschlager der letzten Jahre. Haben die das Geld mit beiden Händen beim Fenster rausgekippt?
Oder schüttet Activision Blizzard nichts an die Aktionäre aus?

Von mir aus jeder!

...aber bitte nicht microsoft!

ok dann apple

Natürlich!

Wenn man Geld braucht, verkauft man die ganzen gewinnbringenden Firmen die man hat!

Sitzt bei den der Grasser im Aufsichtsrat?

Das Problem ergibt sich eben wenn man schnell sehr viel Geld braucht. ;)

Wie kann eine Firma mit solchen Spielen in einer wirtschafltich schlechten Situation sein?

Ah ok: Aktionäre, Manager, Investoren, die wollen alle Profit, und dann den Laden verschachern.

"Vivendi könnte durch den Verkauf bis zu zehn Milliarden US-Dollar einnahmen."

Dem sprechen guten deutsch.

Ob ich das gut finden soll weiß ich nicht, jedoch sollte es soweit kommen dürfte es gaanz schnell schlecht aussehen für den einstmals besten Spielehersteller Blizz.

Das hat man auch schon beim ersten Verkauf gesagt ...

Ja, und wenn man sich die Foren so ansieht dann ist es auch so gekommen. Luft nach unten bleibt trotzdem

Ja mag sein ... speziell das letzte Addon zu WoW war raidtechnisch ein Reinfall.

sollte ms hier wirklich zuschlagen...

und die call of duty serie nur noch für die eigene xbox-konsole zur verfügung stellt, kann sony das konsolengeschäft endgültig zusperren...

nur meine meinung

...

Ja, ganz bestimmt!
Denn Call of Duty ist wohl das innovativste Franchise unserer Zeit! Und die Reihe bewegt sich auch keinesfalls seit CoD 4: Modern Warfare auf dem Fleck...

cod ist aber ein fetter franchise. wurscht wie uninnovativ er auch sein möge.

ms würde sony mit dem schritt definitiv einen schweren schlag versetzten, weil nicht wenige auf den pc oder die box ausweichen würden.

auch franchises wie d3 als xbox und pc-exklusiv wären schädlich für die ps3.

insbesondere muss man bedenken, dass ein konsolenwechsel bevor steht. sollte cod exklusiv werden, kaufen sich die kids nächstes jahr die 720er anstatt die ps4

servus hiobsbotschaft: kotick wird chef der ms spieleabteilung, cod wird xbox exklusiv, jeder rechner mit vorinstalliertem win8 bekommt eine kopie von mists of pandaria. wow, d3 und sc2 werden kinectkompatibel, ein raidabend wird zum workout und ein 45 mins macro-game in sc2 zum ausdruckstanz. dann natürlich eine anbindung an gfwl und nachfolger. ach und titan wird natürlich auch xbox exklusiv.
actiblizz hat zuletzt auch einen netten gewinn geschrieben, warum gerade der teil von vivendi verkauft wird….

"actiblizz hat zuletzt auch einen netten gewinn geschrieben, warum gerade der teil von vivendi verkauft wird…."

Möglicherweise brauchen sie wirklich dringend Geld. Und sas Defizitäres zu verkaufen dürfte deutlich schwieriger sein.

Kaufen!

Wie wärs, wir machen eine Kollekte hier im Forum und kaufen uns alle zusammen die Anteile. Anschließend verordnen wir Diablo und SC2 einen Lan-Modus! :)

Man wird ja wohl nich träumen dürfen ;)

Und dann den Kotick feuern, geflüchtete Ex-Entwickler wiedereinstellen und aus WoW wieder ein gutes MMORPG machen.

Aus WoW kannst kein gutes MMORPG mehr machen. Da sind zu viele Dinge bereits zu Bruch gegangen die sich nicht mehr reparieren lassen.

Ich bin mit 10 euro dabei. Aber nur unter der Voraussetzung dass ich das Konto eröffnen darf :D

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.