Schweizer Zeitschrift "Mag 20" arbeitet ohne Journalisten

9. Juli 2012, 12:15
2 Postings

Ab 16. August: Ein junger Schweizern wagt ein Print-Experiment auf "Crowdsourcing"-Basis

Am 16. August startet die wöchentliche Printzeitschrift  "Mag 20" in der Schweiz, die ausschließlich Texte von Lesern und Verlagspartnern publizieren wird. Bezahlt werden die Text- und Bildlieferanten nicht, einzig ein Kurzporträt in der jeweiligen Ausgabe belohnt die Contentlieferanten für ihre Mitarbeit.

Wöchentlich sollen es zwanzig Beiträge in das kostenlose Magazin mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren schaffen, die Auswahl wirdüber eine Abstimmung auf der Website und über die sozialen Netzwerken getroffen. Die Organisation übernimmt der 29-jährige Verleger Markus Bucheli, die anderen notwendigen Bereiche wie Lektorat und Anzeigenmarketing sind ausgelagert. (red, derStandard.at, 9.7.2012)

Share if you care.