Klopp: Reus wird das Spiel des BVB verändern

Meistertrainer hofft mit dem millionenschweren Neuzugang auf mehr Variantenreichtum

Dortmund - Marco Reus war einer der Gewinner in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der EM in Polen und der Ukraine. Vor allem sein Auftritt beim 4:2 im Viertelfinale gegen Griechenland ließ Fußball-Europa erahnen, warum Double-Gewinner Borussia Dortmund 17,1 Millionen Euro für den 23-Jährigen an den Namensvetter aus Mönchengladbach überwiesen hat.

In Dortmund tritt Reus in die Fußstapfen des gleichaltrigen Shinji Kagawa, der sich mit seinem Wechsel zu Manchester United seinen Traum von der Premier League erfüllt hat. Eins zu eins ersetzen soll Reus den Japaner aber wohl nicht. "Unser Spiel wird sich ein bisschen verändern", sagte BVB-Trainer Jürgen Klopp der "Welt am Sonntag". "Doch ich sehe darin auch eine Chance, auf Sicht einen größeren Variantenreichtum in unser Spiel zu bekommen."

Das Dortmunder Mittelfeld ist mit Reus, Mario Götze, Kevin Großkreutz, Jakub Blaszczykowski und Ivan Perisic erstklassig besetzt. Eine Sonderrolle wird Neuzugang Reus deshalb nicht zukommen. "Marco Reus braucht keine Sonderstellung, er will sie nicht, und ich vergebe sie auch nicht", sagte Klopp.

Die hohe Ablösesumme ist für Klopp weder Belastung noch Grund für eine Neid-Debatte: "Wir haben 17 Millionen Euro für ihn bezahlt. Und er ist das Geld wert", sagte Klopp: "Marcos Leistungsfähigkeit steht außer Zweifel. Er muss nicht im ersten Spiel vier Tore schießen."

Zwar könne Klopp "grundsätzlich nicht ausschließen", dass es innerhalb des Kaders zu einer Neid-Debatte kommen könnte, "aber der Unterschied zu früher ist, dass ich jemanden, der so etwas anzettelt, nicht mehr mitspielen lassen würde. Bei uns gibt es keinen Marcio Amoroso mehr, der einen eigenen Physiotherapeuten und einen eigenen Arzt mitgebracht hat." (sid, 8.7.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 81
1 2 3
dortmund wird dritter in der meisterschaft...

schlägt sich aber in der CL wesentlich besser als vorher...that's it...boys from the hood...

schnauzer und matte

also ihm würde der rudi völler look von früher echt gut stehen !!!!

troztdem hab ich die Befürchtung, dass uns Kagawa abgehen wird :(

reus & khedira

waren sicher die beiden gewinner der deutschen nationalmannschaft bei der EM.

Reus wird glücklich sein in der kommende Meistermannschaft spielen zu dürfen/können

Wir BVB-Fans sollten brav unsere Demut behalten, ich kann mich noch gut an Spielzeiten im Niemandsland erinnern und das waren keine sonderlich lustigen Zeiten. Die Bayern sind, auch wenn's abgedroschen klingt, Favorit.

Langsam nervt das Understatement...

Mich als bvb Fan nervt dafür seit Jahren das großkotzige Gerede der Bayern. Natürlich wissen wir wie gut diese bvb Truppe ist aber die Meisterschaft lässt sich nicht planen. Lieber den Ball flach halten

Auch die internationale Quali lässt sich nicht planen...
Es ist ja schön und gut, wenn man nicht immer so grßo rumredet, aber sich so kleinzureden wie es der BVB macht, muss auch nicht sein. Natürlich ist Bayern Favorit, vor allem nach dem Transfers, dennoch wird es keinem weh tun, wenn man sagt "wir möchten den Titel verteidigen, auch wenn wir nicht Favorit sind".

Wem genau ist damit geholfen wenn man diese Ansage macht? Die spieler wollen das schon aber man muss es ja nicht dauernd herausposaunen.

Und wem ist geholfen, wenn man immer wieder betont, dass die Bayern Favorit sind? Wie gesagt, Bescheidenheit ist schön und gut, aber man muss es nicht untertreiben. Ich sag ja nicht, dass die Verantwortlichen bei jeder Gelegenheit betonen müssen, dass sie den Titel verteidigen wollen, aber dauernd irgendwas von internationaler Quali daherplappern muss auch nicht sein...

*übertreiben

ein einfaches "wir wollen meister werden, die bayern sind aber aufgrund der budgetären ausgangslage favorit" würde keinem weh tun.

die zielsetzung "internationaler wettbewerb" ist nach zwei meisterschaften in folge lächerlich, wenn diese dortmunter mannschaft sechster wird und EL spielt, dann wehen die flaggen auf halbmast...

Saisonziel ist ein CL platz. Und natürlich will man intern mehr aber muss man das in jedes Mikro brüllen das einem unter die Nase gehalten wird??

nein muß man nicht...

am boden bleiben ist sicher die bessere alternative...grün

ja, finde ich schon. gerade weil man sonst auch relativ geradlinig alle fragen beantwortet. für mich ist das falsche bescheidenheit.

es ist ja auch ein unterschied ob man sagt "wir wollen meister werden" oder wie die bayern rausposaunt "wir werden meister.".

gut gesagt.

Sollen die Bayern ruhig wieder den Mund voll nehmen (wie immer), und dann wie es in Deutschland so schön heisst, "abkackn" :D

wenn man so großzügig wie der fc bayern ist, kann man auch "großkotzig" sein, ausserdem, was sollen sie sonst sagen, wir wollen uns heuer für die internationalen plätze qualifizieren? so ein schwachsinn, dann können die gleich "baden" gehen...

-> http://www.bild.de/sport/fus... .bild.html

-> benefiz spiel für haching -> verzicht auf gage -> "Immer wieder treten die Bayern zu solchen Benefiz-Spielen an, halfen schon dem FC St. Pauli, Eintracht Frankfurt und erst im vorigen Jahr dem FC Carl Zeiss Jena aus finanzieller Not."

nicht zu vergessen das darlehen an dortmund ... man kann von den bayern halten was man will aber wenns ums ueberleben der anderen geht helfen sie eigtl fast immer irgendwie aus.

Was außer ein paar hardcore bayern hassern auch niemand bestreitet.

ich könnte das Spiel für den BVB auch ändern ...

würds auch für die Hälfte tun ..

sorry, alter..

...du wärst nicht mal die hälfte wert ;)

nun ja, ich halte ihn für überbewertet...

c: P.E.Straubinger

Wenn Dortund zum dritten mal hintereinander Meister wird ...

... wird man vermutlich in der Säbener Straße ein lautes "Peng" hörenn.

Das ist dann der Kopf vom Wurstfabrikanten, der explodiert ist.

sowas implodiert und macht puff

Posting 1 bis 25 von 81
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.