Osttimor: Regierungsbündnis bei Wahlen bestätigt

8. Juli 2012, 10:13
posten

Gusmao kann nach Wahl in Osttimor wieder mit Mehrheit rechnen - Abzug von 1300 UNO-Soldaten bis zum Jahresende geplant

Dili - Der bisherige Regierungschef und frühere Rebellenkommandeur Xanana Gusmao kann nach den Parlamentswahlen in Osttimor offenbar erneut mit einer zuverlässigen Regierungsmehrheit rechnen. Gusmaos Nationalkongress für den Wiederaufbau Timors (CNRT) erhielt nach den am Sonntag vorliegenden vorläufigen Auszählungsergebnissen 31 der 65 Mandate. Die bisher mit der CNRT koalierende Demokratische Partei käme demnach auf acht Sitze. Das Bündnis bereitete sich auf eine rasche Regierungsbildung vor, um Unruhen wie vor fünf Jahren zu vermeiden.

Auf die linksgerichtete Fretilin-Partei dürften nach den vorläufigen Auszählungsergebnissen 24 Mandate entfallen. Das offizielle Ergebnis dürfte erst in einigen Tagen vorliegen. Osttimor feierte im Mai den zehnten Jahrestag der Unabhängigkeit von Indonesien. Im April wurden Präsidentenwahlen abgehalten, aus denen der frühere Guerillaführer und Armeechef Taur Matan Ruak als Sieger hervorging. Wenn es auch nach der Parlamentswahl friedlich bleibt, sollen zum Jahresende die UNO-Soldaten abziehen, die seit 1999 die Stabilität Osttimors sichern sollen. Bisher stehen noch 1300 Blauhelm-Soldaten in Osttimor. (APA, 8.7.2012)

    Share if you care.