Tiergarten Schönbrunn feiert 260 Jahre

Ansichtssache
Bild 1 von 11»
foto: jus/derstandard.at

Der Tiergarten Schönbrunn beging seinen 260. Geburtstag mit einem großen Fest. Bis Mitternacht konnten Besucher zahlreiche verschlafene Tiere sehen. Daneben gab es ein umfangreiches Rahmenprogramm: Bei der langen Sommernacht erwartete die Besucher Feuershows, Bodypaintig-Tänzerinnen, Stelzengeher, Zauberer, eine Silent Disco beim Regenwaldhausplatz und eine Live Band in der ORANG.erie.

weiter ›
Share if you care
8 Postings

Der Tiergarten ist etwas, auf was wir dank Pechlaner und Schratter wieder stolz sein können.
In meiner Kindheit, war der Zoo ein sehr trauriger Ort.
Alleine diese viel zu kleinen Käfige für die Löwen, waren ein Alptraum.
Zum Glück ist das alles vorbei, die Tiere sind jetzt gut betreut in Schönbrunn.
Herzlichen Glückwunsch zu 260 Jahren Zoo Geschichte und weiter so!

Einer der schoensten Tiergaerten

die ich kenne. Auch der aelteste, immer noch bestehende Zoo.
Ich denke viel besser kann man einen Zoo nicht gestalten und fuehren, als Schoenbrunn.
Hier, wo ich jetzt lebe, in Asien, koennen Tiere nur von sowas trauemen. :)

Was gibt's da zu feiern?

Bis vor nicht allzu langer Zeit war Schönbrunn für viele Tiere die reinste Qual.

Und generell ist es kein Grund zum Feiern, Lebewesen zur Volksbelustigung einzusperren.

Im Gegensatz zu anderen Zoos haben hier allerdings die Tiere wenigstens Platz. Ich war letztes Jahr in Portugal in einem Zoo, da hatte man viele, viele Vögel und Affen in viel zu kleine Käfige und Areale eingepfercht. /: Kein Vergleich zu Schönbrunn!

Waere gerne hin, nur fand ich 32 Euro fuer eine Zweijaehrige (ich fragte da extra noch einmal nach) ein bisserl heftig. Da ging's eben heute in den Zoo...

War teuer, ja, aber soviel ich weiß war das eben (auch) eine Geldsammelaktion für die Umbauten (Eisbärgehege usw.).

Die Tiere sind ohnehin bei Tag besser zu sehen. Mit Sonnenuntergang waren weite Teile des Zoos finster und nicht mehr zugänglich; etwa der Hügel von den Pinguinen rauf hinters Regenwaldhaus.

Dann haette das aber auch gesagt werden koennen, dass damit gesammelt wird. Ich hoerte nur: das ist immer so bei Events... so dachte ich, ich zahle das Event...

Danke der Aufklaerung!

Stimmt schon. Die Zooleitung hat das, warum auch immer, nicht wirklich deutlich gemacht.

Ich hab's aus dem Folder, wo wenigstens in einem Satz erklärt wird: "Der Reinerlös der Veranstaltung kommt dem Neubau unserer Eisbärenanlage zugute".

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.