Apache-Pilot singt beim Töten in Afghanistan

7. Juli 2012, 12:55
104 Postings

LiveLeak veröffentlicht Video im Internet - "Bye bye Ms. American Pie"

Wien - Ein kürzlich im Internet veröffentlichtes Video könnte wieder unangenehme Folgen für die US-Truppen in Afghanistan haben. Das Videoportal "LiveLeak" stellte Aufnahmen aus der Bordkamera eines Apache-Hubschraubers ins Netz, in dem sich Mitglieder der Spezialeinheit "Screaming Eagles" auf einem Erkundungsflug in der Provinz Wardak befinden - und dabei kaltblütig einen Zivilisten töten.

In dem Video ist zu sehen, wie der Pilot die Zielvorrichtung einer Hellfire-Rakete auf einen Bauern ausrichtet, der den Angaben zufolge in der Mitte einer Straße Mohnsamen pflanzt. Während er die Rakete abschließt und den Mann tötet, singt der Pilot den bekannten US-Hit "Bye bye Miss American Pie" - so, als ob ihm das Töten eines Menschen Spaß machte. Zwei andere afghanische Zivilisten können fliehen und werden aus Maschinengewehren an Bord des Hubschraubers beschossen.

Die Beziehungen zwischen der US-Armee und den Afghanen sind durch mehrere Vorfälle in den vergangenen Monaten belastet. Im Jänner sorgte ein Video für Empörung, auf dem US-Soldaten beim Urinieren auf Leichen getöteter Aufständischer zu sehen sind. Mitte Februar löste die Verbrennung von Koran-Exemplaren auf einem US-Stützpunkt heftige Proteste aus. Im März soll ein US-Soldat im Süden des Landes in einem nächtlichen Amoklauf 17 Menschen ermordet haben, die meisten von ihnen Frauen und Kinder. Im April tauchten erneut Fotos mit mutmaßlichen Leichenschändungen durch US-Soldaten auf.

LiveLeak, das das neue Video veröffentlichte, ist ein in Großbritannien ansässiges Videoportal. Es setzt nach eigenen Angaben auf freie politische Meinungsäußerung. Erstmals machte das Portal mit der Veröffentlichung eines Videos der Exekution des irakischen Ex-Diktators Saddam Husseins weltweit auf sich aufmerksam.(APA, 7.7.2012)

Share if you care.