Mit dem Wiener Radtaxi durch die Stadt

Ansichtssache |

Sehen und gesehen werden lautet das Motto, wenn man sich von Georg Bacher durch die Wiener City kutschieren lässt

Bild 17 von 17
foto: derstandard.at/tinsobin

Egal ob Eis oder Würstelstand, "wenn jemand einkehren will, bin ich natürlich dabei", sagt der Rikschafahrer. Danach führt die Tour über die Tuchlauben wieder zurück in die Wallnerstraße.

Fazit: Es macht Spaß, mit dem Wiener Radtaxi herumchauffiert zu werden. Vorausgesetzt, man lässt sich gern anschauen und schaut selbst gerne an. (Eva Tinsobin, derStandard.at, 19.8.2012)

wienerradtaxi.at

Share if you care.

    Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.