Gründer der Wiener Bezirkszeitung Karl Mader verstorben

6. Juli 2012, 17:36

Im 71. Lebensjahr - Hat 1976 die "Bezirksjournale" gegründet

Wien - Karl Mader, Gründer der Wiener Bezirkszeitung, ist nach langer schwerer Krankheit verstorben. Das teilte die bz-Wiener Bezirkszeitung in einer Aussendung am Freitag mit. Karl Mader war der Vater der Wiener Gratis-Wochenzeitungen. Der gelernte Schriftsetzer und Journalist hat 1976 die "Bezirksjournale" gegründet. Nach dem Verkauf an die Kurier AG hat er 1982 das Konkurrenzmedium "Wiener Stadtjournal", die heutige bz-Wiener Bezirkszeitung - seit 2009 ein Titel der Regionalmedien Austria - ins Leben gerufen.

2007 hat sich Karl Mader vom Zeitungsgeschäft zurückgezogen. In seinem Ruhestand veröffentlichte Mader sein erstes Buch "Am Ende einer Reise" - eine Sammlung von 41 Fantasy-Storys. Karl Maders zweites Werk - "Anekdoten aus Wien" - soll noch dieses Jahr veröffentlicht werden. (APA, 6.7.2012)

Bei Todesfällen ist das Forum geschlossen.

Share if you care.