Die Höhe, der Fall, die Schallmauer

6. Juli 2012, 17:12
3 Postings

Felix Baumgartner schweben mehrere Bestmarken vor, Rekordhalter Joe Kittinger ist sein Mentor

Roswell - Die Bezeichnung Stratos-Projekt ist natürlich eine Abkürzung, wenn nicht eine Verniedlichung. Offiziell ist von der "Mission Red Bull Stratos" die Rede. Sie soll im Spätsommer abgeschlossen sein. Felix Baumgartner will dabei in der Wüste von New Mexico, knapp 30 Kilometer von Roswell entfernt, mit einer Kapsel, die durch einen Helium-Ballon aufsteigen wird, aus einer Höhe von 36.576 Metern auf die Erde springen.

Die zweite August-Hälfte gilt als wahrscheinlicher Termin, erstens sollte sie wie jedes Jahr etliche windstille Tage bieten, zweitens kollidiert man, und das ist schon aus PR-Sicht wichtig, nicht mehr mit den Olympischen Sommerspielen in London, die am 12. August zu Ende gehen.

Bis dahin will Baumgartner zwei Testsprünge absolviert haben, den ersten tat er im März aus 21.600 Metern Höhe, der zweite sollte dieser Tage aus 27.500 Metern Höhe erfolgen. Hinzu kommen Dutzende Sprünge aus Helikoptern und Flugzeugen, zwecks Entwicklung von Equipment und Gewöhnung an den eigens entwickelten Druckanzug.

Baumgartner, der sein Vorhaben Anfang 2010 erstmals präsentierte, hat es auf insgesamt vier Rekorde abgesehen. Er will als erster Mensch im freien Fall die Schallmauer durchbrechen. Und er greift zwei Bestmarken des US-Air-Force-Colonels Joe Kittinger an, der am 16. August 1960 im Rahmen der sogenannten Excelsior-Mission den bis dato höchsten bemannten Ballonflug (gut 31.000 Meter) sowie den höchsten Fallschirmsprung schaffte. Hinzu kommt noch der längste freie Fall, der ungefähr fünfeinhalb Minuten dauern soll.

Der inzwischen 83-jährige Kittinger ist Mentor des Stratos-Projekts und für Baumgartner "zu einer Vaterfigur" geworden. Kittinger sagt, es habe " im Bereich der Kommunikation und der Technik in den vergangenen Jahrzehnten viele Fortschritte gegeben, aber gleich ist, dass die Gegebenheiten in dieser Höhe sehr rau sind". Geht Baumgartners Plan auf, so wird er mit 320 Metern pro Sekunde in etwa so schnell wie eine Gewehrkugel sein, also in weniger als vier Sekunden die Strecke von einem Kilometer zurücklegen. (APA, fri, DER STANDARD, 6.7.2012)

Share if you care.