Neu entdeckter Maya-Text enthält Hinweis auf 21. Dezember 2012

Ansichtssache
Bild 1 von 22»
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: national oceanic and atmospheric administration/ap/dapd

Früher Blauwal-Besuch

Die größten Tiere der Erde versammeln sich derzeit zu einem Festmahl im Farallones National Marine Sanctuary nahe San Francisco. Zahlreiche Blauwale (Balaenoptera musculus) haben den Weg in die Bucht gefunden, um sich an den dichten Krill- und Heringsschwärmen satt zu fressen. Meeresforscher waren überrascht über die frühe Ankunft der bis über 30 Meter langen Meeressäuger, normalerweise besuchen die Blauwale die Bay Area erst gegen Ende August.

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 100
1 2 3

Was beweist die Inschrift? Politiker haben schon immer gelogen...

Amelia Earhart (Bild 13)

Wundert mich nicht dass ihr der Sprit ausgeht wenn sie von Neuguinea startet und versucht den Atlantischen Ozean zu überqueren und dann in Kalifornien zu landen - möglicherweise wäre eine Überquerung des Pazifiks gelungen ;-)

Totaler Blödsinn

mit dem Maya-Kalender gits ein umrechnungsproblem.
Wir können ihn nicht mit unserem Kalender vergleichen weil wir ein fixes Maya-Jahr bräuchten von dem wir wüßten welches.

Warum IMMER der Azteken-Kalender abgebildet wird wenn vom Maya-Kalender die Rede ist, ist mir schleierhaft.

Im übrigen erwähnen die Schriften der Mayas einen Weltuntergang oder ähnliches nicht mit einem einzigen Wort.

Wer hat Interesse am Weltuntergang, wer macht so einen blöde, esoterische und unwissenschaftliche Propaganda ?

weltuntergang nicht, aber menschen haben die zeitalkter in welten eingeteilt für ein christ schwer zu verstehen der mit dem weltuntergang aufgewachsen ist.. genauso wie für ein germane mit der nordischen mythologie andere kulturen hingegen wie kelten griechen inder chinesen mayas indianer..etc kennen die einteilung in welten sehr wohl udn wenn eine welt "endet" dann meint man damit dass eben eine epoche vorbei ist und eine neue antritt,.....das mit der unumrechuenbarkeit ist ein leien argument und totaler blödsinn natürlich kann man es auf den römischen kalender ummünzen...

Solche Weltuntergangsfantasien gibt es schon sehr lange. Abgesehen davon, dass solche prognostizierten Weltuntergänge bis dato noch nie eingetreten sind (no na, sonst könnten wir hier nicht posten), ist es ohnehin egal, da noch kein lebender Organismus nicht gestorben wäre, alles nur eine Frage der Zeit ;-)))

bilder 2 und 3

jaja, spottet nur!

wie wir ja alle wissen leben wir im inneren einer hohlkugel.
mit einem ausgang am südpol.

und am 21.12 wird's uns da alle durchquetschen, weil sich das innere nach außen stülpt.

so richtig blöd schaun werden dann alle wenn sie im nichts landen.

Sie gehen jede Nacht ins Nichts, wenn Sie einschlafen. Haben Sie da schon mal blöd geschaut oder haben Sie nichts davon mitbekommen?

Blödsinn. Auch wenn sie schlafen, arbeitet ihr Gehirn.

Datenreorganisation und so. In der REM-Phase träumen sie heftig. Wenn sie ins Nichts gehen, also tot sind, so ist es genau so, wie es vor ihrer Geburt war. Wenn sie sich zurückerinneren, empfinden sie den Zustand vor ihrer Geburt als unangenehm?

Wenn ich mich zurück erinnere, dann kam ich aus dem Nichts. Ja es ist so, je weiter ich zurück denke, desto unschärfer werden die Bilder und was mit einem Jahr war, da ist überhaupt nix mehr da an Erinnerung.

Also bin ich aus dem Nichts gekommen. So stehts ja auch in der Bibel. Wir kommen aus dem Nichts und werden ins Alles eingehen. Der erste Teil deckt sich zumindestens mit meiner Erinnerung.

Den Rest möchte ich nicht kommentieren, es ist nicht so wichtig, ob sie damit Recht haben oder ich. Und es ist schon gar nicht wichtig, dass man das, was ich so schreibe zu ernst nimmt.

Jetzt machen's ma aber Angst.

Das richtige Datum ist der 21.12.2112.

Wir haben 100 Jahre mehr Zeit.
Und jetzt geht´s spielen!

Das richtige Datum ist der 21.12.2112.

Wir haben 100 Jahre mehr Zeit.
Und jetzt geht´s spielen!

Macht auch optisch mehr Sinn.

aber nur in unserem Kalender ...

der Ismalische/Jüdische/Chinesische/usw. Kalender dürfte diese Teile der Erdbevölkerung vor dem Untergang schützen!

:o) Schnell übersiedeln!

Okay,

vorher komme ich noch nach Wien zum Christkindlmarkt! :-)

was allerdings auch einem weltuntergang gleichkommt.

bzw. der hölle dannach

Auf dem Rathausplatz ja...

...aber mein Lieblingsmarkt ist vor dem Schönbrunn
:-)

Vielleicht war das Ende von "13 Bak’tun" für die Mayas so etwas, wie für uns der "St. Nimmerleinstag"

Ist wohl sowas wie eine Mega-Silvester-Party.
Bei uns endet der Kalender jedes Jahr.
Und weil die Welt nicht untergeht, feiern wir Silvester ;-)

Wahnsiinn

"versichert in dem Text seinen Verbündeten während einer Zeit politischer Unruhen, dass seine Herrschaft bis zum 13 Bak’tun, dem nächsten größeren Zeitenübergang, für ein stabiles Mayareich sorgen würde".

Vor tausenden Jahren gab es schon nicht gehaltene Wahlversprechen.

ihr post hat mir jetzt doch tatsächlich einen grinser ins gesicht gezaubert

Also... wenn die Mayas damals schon so schlau waren das Ende der Welt 2012 vorauszusagen, weshalb haben sie sich dann nicht selbst vorhergesagt dass ein paar berittene Spanier kommen werden um sie zu vernichten? ;-)

...weshalb haben sie sich dann nicht selbst vorhergesagt dass ein paar berittene Spanier kommen...

haben sie sehr wohl!

allerdings nicht die maya, sondern die azteken.

siehe Cortés und Quetzalcoatl

ich schrieb allerdings "...wenn die MAYAS.."

Posting 1 bis 25 von 100
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.