Bei HTC sinkt der Quartalsgewinn zum dritten Mal in Folge

6. Juli 2012, 13:26
  • Artikelbild

Nachfrage vor allem aus Europa rückläufig

Der taiwanesische Smartphone-Hersteller HTC kämpft weiter mit rückläufiger Nachfrage vor allem in Europa: Das taiwanische Unternehmen weist nach vorläufigen Zahlen zum dritten Mal in Folge einen geringeren Quartalsgewinn aus. Der Nettoprofit von 7,4 Mrd. Taiwan-Dollar (200 Mio. Euro) war im zweiten Quartal um mehr als die Hälfte (57,8 Prozent) niedriger als ein Jahr zuvor, wie HTC am Freitag mitteilte.

Patentstreit mit Apple

HTC hatte bereits Anfang Juni seine Gewinnerwartung nach unten korrigiert und dies mit einem schleppenden Absatz in Europa und einer Verschiebung bei der Einführung neuer Modelle in den USA begründet. Grund dafür war ein Patentstreit mit Apple, der dazu führte, dass die neuen Geräte zwei Wochen lang vom US-Zoll festgehalten wurden.

Android

HTC war einer der ersten Hersteller, der Smartphones mit dem Google-System Android angeboten hat. Inzwischen steht das Unternehmen aber zunehmend unter Druck der Wettbewerber Samsung und Apple. Die Gewinne von Apple schnellten im ersten Quartal um 94 Prozent nach oben. Samsung kündigte am Freitag an, dass der Gewinn im zweiten Quartal voraussichtlich um 79 Prozent steigen wird. Nach den Zahlen des Marktforschers Gartner hat HTC noch einen Marktanteil bei Smartphones von 5,3 Prozent, verglichen mit 9,3 Prozent vor einem Jahr. (APA, 06.07. 2012)

Link

HTC

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 47
1 2
HTC keine interessanten Phones

Mich wundert dies aus meiner Sicht nicht, da mich derzeit kein einziges HTC-Phone vom Hocker reißt bzw. mich zu einem Kauf bringen kann.

Habe vor kurzem Android 4.0 am Galaxy S3 besichtigen können. Gefällt mir. Leider gibt es kein einziges Android-Phone, welches mir gefallen würde ... hoffentlich tut sich hier noch was bis zu Weihnachten.

HTC macht zwar schöne Geräte und die Sense-Oberfläche ist eine gute Alternative....aber die durchschnittliche Akkuleistung gegenüber der Konikurrenz wie Samsung und der recht hohe RAM-Verbrauch von Sense schrecken doch so einige ab.

Updates rausbringen, gscheite Modelle (auch eins mit HW-Tastatur)

das heißt: Akku & microSD wechselbar, ordentliches Alu-Gehäuse, offener Bootloader.

Ich hatte über ein Jahr lang ein Nexus S; ist mir gestohlen worden. Wollte nicht mehr so viel Geld ausgeben und auch ein kleineres Handy. Hab mir nun das HTC Wilfire gekauft.
Bin kein Freund von Touch Wiz. Update auf das neue Android-System wird wohl nicht mehr kommen. War mein letztes Nicht-Google-Handy.

Ohne i-Tüpfelchenreiter sein zu wollen

HTCs Oberfläche nennt sich Sense, TouchWiz ist von Samsung.

Oups, danke für den Hinweis.
Jetzt bin ich als das geoutet, wozu ich stehe: als Smartphone-Muffel.

wenn man fuer HTC fast

3000 Teuronen ausgegeben hat, und HTC jetzt auf die Modellstrategie eines Hing-Fong-Schrotthandyproduzenten ueberwechselt, koennen die sich ihre Apparate in die zum Verlassen der Stoffwechselendprodukte gedachten Koerperoeffnung stecken. Da gehts ja zu wie bei Nokia

stock android und somit schnelle updates wären ein kaufargument

Versteh nicht warum die Hersteller das nicht einfach mit einem Gerät probieren?!
Schon klar, weniger Differenzierung zu anderen Herstellern, aber allemal ein versuch wert..
Ohne x mit Stock ics? Meins!!!!

Das bedeutet, sie haben jetzt ein Galaxy Nexus, oder?

stock android und somit schnelle updates wären ein kaufargument

Versteh nicht warum die Hersteller das nicht einfach mit einem Gerät probieren?!
Schon klar, weniger Differenzierung zu anderen Herstellern, aber allemal ein versuch wert..
Ohne x mit Stock ics? Meins!!!!

Komisch, und ich dachte immer auf Android zu setzen ist die Lösung aller Absatz- und Umsatz- und Ertrags-Probleme in der Smartphonebranche. Zumindest wird das in Nokia-Themen ja von jedem Experten der hier seine fachkundige Meinung beiträgt sofort angeregt (mit dem Nachsatz Manager die das nicht so sehen gleich zu feuern).

Scheint leider doch nicht so einfach zu sein. :-)

Für Nokia (besonders in Nokias derzeitiger Situation) stimmt das auch

Ich halte Android wirklich für Nokias letzten Ausweg die kommenden Jahre als eigenständiges Unternehmen zu überleben.

HTC hat andere Probleme. Aber HTC ist auch auf einem ganz anderen Level was ihre derzeitigen Produkte angeht.

Tja, die Erkenntnis hat die Nokia-Aktie gleich nochmal 10 cent gekostet wies scheint... Damit wären sie schonmal unter 2 Dollar...

Nachtrag: als ich vor der Entscheidung zwischen OneX und S3 stand, habe ich das S3 genommen trotz der deutlich besseren Haptik und des besseren Displays. Fragt mich nicht warum, aber da bin ich wohl genauso ein Herdentier wie die meisten (da ich vorher schon Samsung Produkte hatte und wusste worauf ich mich einlasse).

sense ist für mich ein grund kein htc mehr zu kaufen

pures android mMn besser

Akku Tausch ????

Was habt ihr immer damit das man den Akku nicht tauschen kann ? Mir ist das ehrlich gesagt egal , was sollte mir das auch bringen ??

ich schliesse mich caliban an. ich habe öfters mal einen ersatzakku nötig. außerdem ist es unglaubliche resourcen-verschwendung für einen simplen akkutausch das gerät einschicken zu müssen. das ist lediglich eine gängelung des kunden.

Zum Glück kaufen die Menschen nicht gleich zwei Autos, sollte bei einem einmal der Tank leer sein. ;-) Unter Ressourcenverschwender kann ich auch diejenigen einordnen, die fünf Minuten ohne Smartphone sichtlich nicht mehr leben können und deswegen einen zweiten Akku dazu kaufen. Muss nicht sein.

und dass ihr autovergleich nicht nur hinkt sondern an einer Tetraparese leidet ist auch klar.
nebenbei: ich hab tatsächlich zwei mobiles. geht leider nicht anders zur zeit. man müsste das sony tipo dual (noch nicht heraussen) mit dem xperia pro kreuzen, damit ich nur mehr ein mobile mit mir rumschleppen muss.

schön dass sie so unwichtig sind, dass es wurscht is ob sie erreichbar sind oder nicht.
wär mir ehrlich gesagt auch lieber. aber bei manchen leuten geht das halt nicht ...

Mr. Wichtig hat kein Firmenauto, wo er auch unterwegs das Firmentelefon aufladen kann? Jetzt enttäuschen Sie mich aber ... dachte Sie wären wichtig. ;-)

ich fahr doch nicht mit dem auto nach mauritius, oder nach indien.
und auf einer mehrtägigen skitour bring mir mein firmenauto auch reichlich wenig. ...

Soll Leute geben, die tatsächlich immer einen geladenen Ersatzakku dabei haben. Aber wirklich relevant wird das Tauschen erst nach etwa 18 Monaten, wenn die Kapazität flöten geht und man einen neuen Akku kaufen will, nicht gleich ein neues Telefon.

Sowohl mein iPod Photo aus dem Jahr 2005 als auch mein iPhone 3GS aus dem Jahr 2009 funktionieren noch problemlos.

Wie man auch an Akkus im AAA- und AA-Format unterschiedlicher Hersteller sieht, gibt es hier tw. dramatische Unterschiede in der Lebensdauer.

Es geht auch nicht um's funktionieren an sich, sondern wieviel Energie der Akku noch speichern kann. Das nimmt im Lauf der Zeit ab, auch bei Apple. Sicher gibt es da Unterschiede je nach Hersteller, aber wenn du jetzt behauptest deine Geräte hätten noch dieselbe Laufzeit wie am Anfang, kann das aus physikalischen Gründen nicht wahr sein. Ladezyklen, Kristallbildung und so...

Posting 1 bis 25 von 47
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.