British Airways erstellt Online-Dossiers über Passagiere

Datenschützer kritisieren die Entscheidung der Fluggesellschaft massiv

Die Fluggesellschaft British Airways geriet in Kritik von Datenschützern. Wie der London Evening Standard berichtet, hat British Airways kurz zuvor seine Pläne bekanntgegeben, Dossiers über seine Passagiere anzulegen und die Informationen dazu aus dem Internet zu generieren. 

Programm "Know Me" sammelt Fotos und Vieflieger-Infos

Das sogenannte "Know Me" Programm soll Google Images heranziehen, um Fotos von Passagieren zu finden. Das soll den Mitarbeitern die Arbeit erleichtern. So könnten sie bereits bei Ankunft von Passagieren diese beim Terminal erkennen, da die Informationen den Mitarbeitern vorab geliefert werden. Probleme, die Vielflieger bei vorigen Flügen hatten, sollen ebenfalls in den Dossiers gespeichert werden, um persönliche Entschuldigungen dem Passagier sofort entgegenzubringen. 

Kunden sollen proaktiv erreicht werden

Gegenüber dem London Evening Standard sagt Jo Boswell, Kundenanalyst bei British Airways: "Wir versuchen das Gefühl nachzuempfinden, wenn jemand in ein Restaurant geht und wiedererkannt wird." Ein weiterer Sprecher des Unternehmens meint, dass Google-Bilder zur Erkennung von Passagieren eingesetzt werden, um diese proaktiv zu erreichen. Gesetze würde man damit nicht verletzen. 

Flugticket impliziert keine Informations-Sammelfreiheit

Datenschützer sind allerdings etwas skeptischer. BigBrother Watch Sprecher Nick Pickles fragt sich zynisch, seit wann der Erwerb eines Flugtickets mit einer Erlaubnis zum Sammeln von Informationen über den Kunden einhergeht. Sollte British Airways mehr Informationen wollen, sollten sie danach fragen. Vor kurzem geriet British Airways bereits in Verruf, als TV-Promi Kim Kardashian das Unternehmen beschuldigte, unersetzliche Handtaschen aus ihren Koffern gestohlen zu haben. (iw, derStandard.at, 6.7.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 28
1 2

Wenn nix im Netz steht, werdens auch nix finden.

Jeder der freiwillig seine letzten Saufgelagefotos reinstellt ist selber Schuld. Allerdings, wenn ich es so recht bedenke müssen einige wahrscheinlich tatsächlich vor ihrer eigenen Dummheit beschütz werden.

Prinzipiell haben Sie schon recht, nur...

... können Sie heutzutage nicht mehr kontrollieren, wer von Ihnen was und wo online stellt.

Ich habe über ein Facebook Konto eines Freundes gesehen, dass von mir mehr als zwei Dutzend Fotos auf Facebook sind, ohne dass ich je Mitglied war....

Warum die Aufregung? NOCH hat man die Wahl

fragt sich nur, wie lange noch

"...hat British Airways kurz zuvor SEINE Pläne bekanntgegeben, Dossiers über SEINE Passagiere anzulegen ..."

Der oder das Britisch Airways?

K, BA nie wieder. Brauchst nicht lange herumdiskutieren.

Verdammt

und grad mit dieser Fluglinie muss ich im September nach Phoenix. Werde mir dann wohl mal einen Bart wachsen lassen...

eine blödere Begründung..

..für die Benutzung von Face recognition und der Verbindung mit anderen personenbezogenen Daten (welche genau, wird ja nicht gesagt) habe ich noch nie gehört ... "um das Gefühle eines Restaurantgastes nachzuempfinden". .. da bin ich lieber kein BA "Restaurantgast" - ein gutes Essen wäre da eher angesagt als face recognition :)

Wer in den letzten Jahren einmal in London Heathrow gelandet ist, kann über sowas nur schmunzeln.

gute idee

ich bin dafür, dass man dies auch im bus, der u-bahn, dem zug und auch im fussballstadion einführt. weitere möglichkeiten wie kino, theater, schwimmbad etc. gingen auch noch.
ich würde mich sehr geschmeichelt fühlen!
ba könnte dann noch die ticketpreise senken, indem jeder ein dosier von sich selbst vorab einfach an die fluglinie mailt. sie hätten dann weniger arbeit.

"Wir versuchen das Gefühl nachzuempfinden, wenn jemand in ein Restaurant geht und wiedererkannt wird."

Das funktioniert aber nur über eine sehr persönliche Bindung zwischen Gast und Kellner. Bei Stammgästen ist das wohl keine weltbewegende Neuheit mehr.

Außerdem ist British Airways ein Mitglied der "oneworld" Allianz. Ob die das dort auch einführen werden, wenn der Konsum-Lemming das kommentarlos annimmt?

BA ist sowieso eine der miesesten Fluggesellschaften mit denen ich bisher geflogen bin.

Noch weniger als eh schon kein Platz weil sie zusätzliche Sitzreihen in die Flieger reinpacken lassen, und von der englischen Verpflegung möchte ich nicht anfangen müssen (wobei das Frühstück noch OK ist).

Find ich allerdings witzig, dass sie unter anderem damit argumentieren, ihr Schalterpersonal würde sich zig tausende Passagierfotos merken...

Also, außer der AUA kenn ich keine Airline die in C in Europa Do&Co serviert....

Was man bei LH und Swiss zur Zeit bekommt ist absurd - um es mild auszudrücken....

Das ist wohl eine unzulässige Verallgemeinerung. Mein bisher miesestes Flugerlebnis war aber auch vor Jahren mit BA. Zuerst mussten wir eine halbe Stunde warten, weil der Pilot verspätet war. Später haben sich dann die Flugbegleiter aufgeführt wie besoffen. An Verpflegung gab es eine Tüte Chips.

BA ist in der Business Class OK, Economy zum schmeissen.

Emirates, in beiden Klassen top!

Nur, unterstützen Sie, wenn Sie Emirates fliegen

ein totalitäres Regime, das auch andere Terrorstaaten unterstützt und eine Art und Wirtschaftspolitik, die im 21. Jh nur als 100% verantwortungslos bezeichnet werden kann!

Hatte ich in den letzten Jahren andere Erlebnisse.
Bei weitem mehr Platz als in der LH. Das Essen sehr gut und auch der Rest hat gestimmt.

kann ich nicht bestätigen

eigentlich im gegenteil. echt schlimm habe ich immer air france erlebt.

Was genau hab ich jetzt als Flugpassagier davon?

was sie davon haben?

die gewissheit der totalüberwachung:

wie oft sie aufs häusl gegangen sind und den paierverbrauch, ob sie sich da auch die hände mit seife gewaschen haben, ob sie mit ihrem sitznachbarn geredet haben und wenn ja, was. ob sie ins speibsackerl gereihert haben und ob sie fasziniert den faden ewiggleichen safety informations zugehört haben...

den faden ewiggleichen safety informations zugehört haben...

http://www.youtube.com/watch?v=wgpYtJMQQjc

bei denen hab sogar ich aufgepasst.....

;o)) denen hab sogar ich vor kurzem ausnahmsweise mal zugehört

Jedes mal stelle ich mir erneut die Frage:

Kann Fliegen noch unattraktiver werden?

Einmal als 193-Lackl mit der Ibera einen innereuropäischen Flug fliegen - schlimmer geht nimma!

Und spätestens bei der nächsten Meldung lautet die Antwort unweigerlich: JA!

Posting 1 bis 25 von 28
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.