"1.000 Kreuze versenken!"

6. Juli 2012, 13:24
26 Postings

Salzburger Feministinnen organisieren eine Gegendemonstration zum Gebetszug der "LebensschützerInnen"

AbtreibungsgegnerInnen rund um Human Life International, Euro Pro Life, Jugend für das Leben und weitere planen für den 25. Juli in Salzburg den sogenannten 1.000-Kreuze-Marsch durch die Salzburger Innenstadt. Frauen des Infoladen Salzburg rufen zu einer Gegendemonstration auf. Die von den Pro-Life DemonstrantInnen geforderte Kriminalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen und die dahinter stehende Bevölkerungspolitik wird von FeministInnen international heftig kritisiert.

Die Forderungen der FeministInnen sind konträr: Streichung von Schwangerschaftsabbrüchen aus dem Strafgesetzbuch, Abbruch auf Krankenschein und kostenlose Verhütung für alle.

In der Aussendung feministischer Salzburgerinnen heißt es: "Schluss mit der Bevormundung und Ausbeutung". Dem 1.000-Kreuze-Marsch in Salzburg soll daher mit einer Gegendemonstration begegnet werden. Unter dem Motto "1.000 Kreuze versenken" sollen alle, ob bunt oder in Alltagskleidung, zur Gegen-Demonstration kommen. Aufklärung und Aktivismus kommen bei der Gegendemonstration nicht zu kurz, wird im Aufruf von Infoladen Salzburg versprochen. (red, dieStandard.at, 6.7.2012)

Treffpunkt

"1.000 Kreuze versenken!" - Demonstration am 25. Juli 2012, Treffpunkt um 13:30 Uhr am Hauptbahnhof Salzburg

Link

Infoladen Salzburg

Share if you care.