Lebensmittelpreis ist wichtiger als Qualität

  • Ob die Frage der Leistbarkeit ein Thema war? Man weiß es nicht. Für die Konsumenten wird sie sehr wohl eine Rolle spielen.
    foto: apa/jaeger

    Ob die Frage der Leistbarkeit ein Thema war? Man weiß es nicht. Für die Konsumenten wird sie sehr wohl eine Rolle spielen.

Die Qualität der Lebensmittel ist für 65 Prozent der Europäer "sehr wichtig", mit 91 Prozent schauen viel mehr ganz genau auf den Preis

Brüssel - Der Preis ist für die meisten EU-Bürger beim Kauf von Lebensmittel wichtiger als die Qualität. 91 Prozent der EU-Bürger halten den Preis beim Kauf von Nahrungsmittel für wichtig. Den höchsten Anteil innerhalb der EU-27 haben Griechenland und Bulgarien mit je 98 Prozent, Schlusslicht sind die Niederlande mit 72 Prozent. Österreich liegt mit 87 Prozent im unteren Drittel, geht aus einer am Freitag in Brüssel präsentierten Eurobarometer-Umfrage hervor.

Die Qualität der Lebensmittel ist lediglich für 65 Prozent der Europäer "sehr wichtig". Malta liegt mit 86 Prozent an der Spitze, Portugal mit 49 Prozent am letzten Platz. Österreich ist mit 53 Prozent Drittletzter.

Ernährungssicherheit

Bei der Frage nach der Ernährungssicherheit sind im EU-Durchschnitt 43 Prozent besorgt, dass ausreichend Nahrungsmittel hergestellt werden, um den Bedarf der Bevölkerung zu decken. Hier liegt wiederum Griechenland mit 94 Prozent an der Spitze, gefolgt von Portugal (85), und Slowenien (74) sowie Spanien (71). Wiederum sind die Niederländer gemeinsam mit den Dänen mit je elf Prozent an letzter Stelle der Besorgnis-Skala. Dann kommen Schweden (13), Deutsche (14) und Österreicher (22 Prozent).

Auf die Frage, ob die EU anderen Ländern helfen sollte, mehr Nahrungsmittel herzustellen, liegt Zypern mit 93 Prozent voran. Schlusslicht ist Estland mit 65 Prozent. Österreich kommt auf 76 Prozent und ist damit viertletzter. Der EU-Schnitt liegt bei 84 Prozent. (APA, 6.7.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 64
1 2
man muss nicht auf Kosten der Qualität sparen!

Z.B. auf www.schnapp.at kann meine seine Einkäufe auf Aktionen oder Sonderangebote abstimmen und dann "Qualitätsware" oder Produkte mit Gütesiegel zum Schnäppchenpreis kaufen.

ja wem wunderts

da werden sachen teuer verkauft die sogar gesundheitsschaedlich sind... kann mich an eine österreichische bio melanzani erinnern die so graussig war ich haette mich übergeben können...hoher preis heisst nicht unbedingt hohe qualität...in krisenzeiten mit steigenden preisen hat das ein jeder gerafft.

höhere löhne, dann könnt man sich auch qualität leisten.

Die Lebensmittelqualität ist in Österreich

im Vgl. zu anderen EU-Ländern erstklassig. Aber was nutzt das alles, wenn man es sich nicht leisten kann.

bezieht sich jetzt

auf eine nicht freigeschaltene Antwort
das kann auch nur einer sagen, der sich vor Frauen fuerchtet, die nicht dem baeuerlichen Ideal v. BDM u. FDJ entsprechen

Aso das - ja, klar, immer schön die praktische N-keule auspacken...

die FDJ

Erste Gruppen der FDJ entstanden schon vor dem Zweiten Weltkrieg im Exil im Juni 1936 in Paris und am 8. Mai 1938 in Prag. Die Arbeit der FDJ in der Tschechoslowakei und in Frankreich kam mit der deutschen Besetzung zum Erliegen, da ihre Mitglieder fliehen mussten. Dafür entstanden ab April 1939 in Großbritannien FDJ-Gruppen. Nur dort gelang es, landesweit unter den Emigranten tätig zu werden. Hauptaufgabe der FDJ in Großbritannien war die Unterstützung der meist sehr jungen jüdischen Emigranten. Etwa 10 Prozent der Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren,....
da ging es mehr darum, den Frauentyp zu beschreiben

Alles klar - alle Frauen anderer Nationen außer den Italienern entsprechen diesem Typ. Na dann....

die Franzoesinnen sind

auch ganz chic, dann wirds aber meist ein Abklatsch

Jedem das Seine...

ja, eh

Milan vs. Rapid

dos

ist mir immer noch lieber als

diese völlig überdrehten, ja geradezu hysterischen Italienertussis...

--------------------
Achtung: Diese Nachricht wird automatisch versendet, Rückmeldungen werden nicht bearbeitet!

Sehr geehrte(r) fesch1

Dies ist die Reaktion von General Cornwell auf Ihren Forenbeitrag zu
"Lebensmittelpreis ist wichtiger als Qualität" (Link: http://derStandard.at/plink/134... /26897684)

Qualitaet

Wenn man die Qualitaet nach den messbaren Sachen (Naehrstoffe, Hygiene...) misst, dann ist das Zeug sicher gut. Es schmeckt halt viel zu oft nach nix, das ist das Problem.

na ja

kommt darauf an, mit welchen Laendern man vergleicht

kein Wunder wenn die Leute kein Geld mehr haben !

Die Preise für Mieten, Lebensmittel und Treibstoffe sind doch mehr gewachsen als das Einkommen !

irgendwo

muss man ja die gestiegenen benzinpreise wieder einsparen...

Da kann man nichts machen

Politik der großen Inflation ist gerade in...

"Auf die Frage, ob die EU anderen Ländern helfen sollte, mehr Nahrungsmittel herzustellen"

die Frage versteh ich nicht?!

Entwicklungshilfe

Ich denke, da geht es um Entwicklungshilfe.
Wenn man allerdings den Afrikanern zeigt, wie industrielle Huehnerproduktion richtig geht, kann man denen aber die Huehnerkarkassen nimmer verkaufen, die bei uns uebrig bleiben. Also lieber nicht zu viel helfen. ;-)

entwicklungshilfe auch mal anders.

ard doku über die zerstörung der industrie in afrika mit altkleidern. https://www.youtube.com/watch?v=d... re=related

bei

Den preisen ist das auch notwendig

also ich frag schon nach der qualität: auch im journalismus: wo ist z.B. hier die quellenangabe der studie????

Steht nicht im Text, aber über der Schlagzeile: Eurobarometer.
Und was die Eurobarometer-Studie ist, ist jetzt nicht so schwer zu ergoogeln.

wenn ich einen bio von berg käse mit einem käse aus holland vergleiche....

... dann gibt es für mich keine wahl.

bio vom berg produzenten sind kleinstrukturierte betriebe, verwendet die hochwertige tirol biomilch als ausgangsmittel verwenden und viel liebe steckt in deren produkten.

käse aus holland: lieber gar nicht erst nachfragen von welchen kühen die milch kommt, riesige produktionsstätten,....

der käse kostet zwar das doppelte zum "billigkäse" - das ist er auf jeden fall aber wert!

der einzige hacken daran. die marke Bio vom Berg erhält man nur in MPREIS märkten in westösterreich. www.mpreis.at

Posting 1 bis 25 von 64
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.