Anklage gegen kosovarischen Vizepremier wegen Amtsmissbrauchs erhoben

6. Juli 2012, 11:12
32 Postings

Auch Funktionäre des Gesundheitsministeriums beschuldigt

Pristina - Der kosovarische Vizepremier Bujar Bukoshi und weitere zehn Personen - aktive und frühere Funktionäre des Gesundheitsministeriums - sind laut der Tageszeitung "Koha Ditore" wegen mehrerer Straftaten angeklagt worden. Bukoshi, der in der Regierung für die Sozialpolitik zuständig ist, soll sich in seinem früheren Amt als Gesundheitsminister durch die Unterzeichnung mehrerer für das Regierungsbudget schädlicher Verträge des Amtsmissbrauches schuldig gemacht haben.

Dieselbe Anklage, die von der Sonderstaatsanwältin der EU-Rechtsstaatsmission EULEX Maria Bamieh erhoben wurde, bezieht sich auch auf den früheren Generalsekretär des Gesundheitsministeriums Ilir Toljaj, berichtete das Blatt unter Berufung auf einen Sprecher der EU-Mission, die im Kosovo den Aufbau des Justizsystems unterstützt, und die Anwälte der Angeklagten.

Der 65-jährige Bukoshi war in den 1990er Jahren Exil-Premier der Kosovo-Albaner. Nach dem Kosovo-Krieg 1998/99 konnte er nicht mehr an die alten politischen Erfolge anknüpfen. (APA, 6.7.2012)

Share if you care.