De Villotas Zustand weiter kritisch, aber stabil

6. Juli 2012, 10:42
5 Postings

Ärzte kämpfen zwei Tage nach schwerem Unfall weiter um Genesung der Testfahrerin

London - Die schwer verunglückte Formel-1-Testfahrerin Maria de Villota hat sich auch zwei Tage nach ihrem Unfall in einem kritischen, aber stabilen Zustand befunden. Das teilte ihre Familie in einer Presseerklärung durch den Rennstall Marussia am Donnerstagabend mit. Ansonsten gebe es keine Neuigkeiten, sagte die Schwester der 32-Jährigen, Isabel de Villota.

De Villota war von Dienstagnachmittag bis Mittwochmorgen im Addenbrooke's Hospital von Cambridge von einem Neurologen- und einem Chirurgen-Team operiert worden. Die Spanierin hatte sich bei dem Unfall auf dem Flughafen Duxford am Dienstagmorgen schwerste Kopf- und Gesichtsverletzungen zugezogen. Ihr rechtes Auge konnten die Ärzte nicht mehr retten. Zudem erlitt die Rennfahrerin einen Schädelbruch. (APA, 6.7.2012)

Share if you care.