U1-Teilsperre in Wien: Bagger statt U-Bahn-Garnituren

7. Juli 2012, 12:43
149 Postings

Sieben Wochen lang übernehmen die Bim-Linien 66 und 68 den U1-Verkehr zwischen Schwedenplatz und Reumannplatz - Zusätzliche Sperre am Sonntag in der Innenstadt

Pünktlich nach der Ausfahrt des letzten U1-Zuges kurz nach 0.30 Uhr übernahmen die Arbeiter in der Nacht auf Samstag die Strecke zwischen Reumannplatz und Schwedenplatz. Im Bereich der Station Taubstummengasse wurden bereits in der ersten Nacht unter Hochdruck die alten Stromschienen gekappt und Starkstromkabel entfernt, auch die ersten Gleise wurden bereits demontiert.

MitarbeiterInnen der Wiener Linien informieren

Auf der Strecke sind Hunderte Info-MitarbeiterInnen im Einsatz. Nach den ersten Stunden des Ersatzverkehrs am Samstag lasse sich eine positive Bilanz ziehen, so die Wiener Linien. Die Fahrgäste seien gut informiert und würden bereits jetzt großräumig ausweichen. Fahrgastzählungen zeigen, dass rund zwei Drittel der Fahrgäste schon am Praterstern oder Südbahnhof auf die S-Bahn oder die Linie U2 umsteigen, aber auch die Linie U4 wird von den Fahrgästen als schnelle Verbindung geschätzt. "Die Ersatz-Linien 66 und 68 sind gut angelaufen. Unsere Mitarbeiter unterstützen die Fahrgäste vor Ort dabei, die beste Ausweichroute zu finden. Wir empfehlen, vor allem unter der Woche großräumig auszuweichen", so Wiener-Linien-Geschäftsführer Eduard Winter.

Die S-Bahn-Stammstrecke als großräumige Ausweichroute war Samstagvormittag etwa eine Stunde lang lahmgelegt. Mittlerweile verkehrt die S-Bahn wieder planmäßig.

Verstärkte Linienführung

Sieben Wochen lang werden die neuen Straßenbahnlinien 66 und 68 die Fahrgäste auf der U1-Teilstrecke transportieren. Zudem werden weitere U-Bahn-, Straßenbahn- und Buslinien verstärkt. Die Auslastung der Ersatzlinien werde laufend beobachtet, damit bei Bedarf reagiert werden kann, so die Wiener Linien.

Behinderungen des Öffi-Verkehrs am Sonntag

Zusätzlich zur U1-Sperre kommt es am Sonntag zwischen 12.00 und 14.30 Uhr zu Behinderungen des Öffi-Verkehrs aufgrund der Österreich-Radrundfahrt. Der Zieleinlauf erfolgt beim Burgtheater. Deshalb sind die Linien 1, 2, 31, D und die Vienna-Ring-Tram eingeschränkt unterwegs. Auch die U1-Ersatzlinie 68 wird ab 11.45 Uhr zum Praterstern umgeleitet.

  • Die Linie 1 fährt nur zwischen Schottenring und Prater Hauptallee beziehungsweise Kärntner Ring/Oper (Schleife Linie 62) und Stefan-Fadinger-Platz.
  • Die Straßenbahnlinie 2 ist nur zwischen Ottakring/Erdbrustgasse und Dr.-Karl-Renner-Ring sowie zwischen Taborstraße/Heinestraße und Friedrich-Engels-Platz, auf der Strecke der Linie 5, unterwegs.
  • Die Linie 31 wird ab 12.30 Uhr zwischen Stammersdorf und Wallensteinstraße kurzgeführt.
  • Die Züge der Linie D werden über den Schwarzenbergplatz und Franz-Josefs-Kai umgeleitet.
  • Die U1-Ersatzlinie 68 wird ab 12.30 Uhr von der Haltestelle Südbahnhof über die Strecke der Linie O zum Praterstern geführt. Die Ersatzlinie 66 wird durch die Radrundfahrt nicht behindert.
  • Die Vienna-Ring-Tram wird nur bis ca. 11.45 Uhr unterwegs sein. (red, derStandard.at, 6./7.7.2012)
  • Die Bagger sind auf Schiene.
    foto: wiener linien/johannes zinner

    Die Bagger sind auf Schiene.

  • In der Nacht auf Freitag wurden die Baumaschinen zu ihrem Einsatzort gebracht.
    foto: wiener linien/johannes zinner

    In der Nacht auf Freitag wurden die Baumaschinen zu ihrem Einsatzort gebracht.

  • Der Plan der U1-Modernisierung mit allen Details und Ersatzstrecken.

    Download
Share if you care.