Microsoft gibt "Windows Home Server" auf

  • Windows Home Server 2011 läuft aus
    foto: apa

    Windows Home Server 2011 läuft aus

Gerüchte um das Auslaufen der Version bestätigt

Nach zahlreichen Debatten in Foren und Tech-Medien hat Microsoft jetzt bestätigt: Windows Home Server wird nicht mehr weiterentwickelt. Wie ZDNet berichtet, wird die Version 2011 die letzte sein.

Für kleine Unternehmen und Zuhause

In den FAQs zu Windows Server 2012 Essentials wird die Frage nach einer neuen Windows Home Server Version damit beantwortet, dass Windows Home Server seinen Zenit überschritten hat und betont, dass die Features jetzt in Windows Server 2012 Essentials inkludiert sind. Das System eignet sich für kleine Unternehmen, als auch für Zuhause.

Bis 2025 verfügbar

Bis 31. Dezember 2025 bleibt Windows Home Server 2011 für Hersteller verfügbar. Abseits der Industrie wird es Windows Home Server 2011 nur noch bis 31. Dezember 2013 geben. (iw, derStandard.at, 6.7.2012)

Share if you care
5 Postings

kein wunder, WHS 2011 war ein Speicherfresser.
Es gibt einen Gewaltigen Unterschied zwischen Ubuntu Server und WHS. Auf einem 1GB min-Rechner vom Hofer laeft Ubuntu server 1.000.000fach schneller

Super beginnt ja der Wikipedia Eintrag dafür:

"Windows Home Server 2011 mit dem Code-Namen Vail..."

Fehlentscheidung

Wobei ja schon die zweite Auflage des HomeServers ein Rückschritt war. Man hätte soviel draus machen können. Schade, Schade.

na dann mal ran

gibts ja nur noch 13 Jahre

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.