"Dämliches Ende"

25. Juni 2003, 15:44
1 Posting

Thomas Anders hat Modern Talking schon lange nicht mehr notwendig - fühlt sich aber dennoch vor den Kopf gestoßen

Hamburg - Sänger Thomas Anders hat die Trennung des Popduos Modern Talking als "dämlich" bezeichnet. "Ich bin verärgert über den Zeitpunkt der Trennung. Warum am Anfang der Tournee? Dämlich!", sagte der 40-Jährige der Hamburger Zeitschrift "Frau im Spiegel" zufolge. Stattdessen hätte das Duo die "fünf Shows durchziehen sollen".

Anders arbeitet seit Jahren erfolgreich in den USA und kündigt an, auch weiterhin wie auch bisher weiter Musik zu produzieren.

Anders fühlt sich dennoch vor den Kopf gestoßen, wie der Sänger erzählt habe er Dieter nach dem letzten Konzert in Berlin nicht mehr gesehen: "Als ich nach dem Konzert von der Bühne kam, saß Dieter schon im Auto."

Mehr als 13.000 Fans hatten am Samstagabend das Popduo beim letzten Konzert verabschiedet. Die beiden hatten sich zwar bereits 1987 getrennt, waren aber 1998 wieder zusammengekommen. Dieter Bohlen hatte vor zwei Wochen ohne Absprache bei einem Konzert in Rostock überraschend das Ende von Modern Talking verkündet. Mehrere Konzerte wurden daraufhin abgesagt. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Thomas Anders etwas genervt von Dieter Bohlen

Share if you care.