Kabelbetreiber-Lobby "Multimedia Austria" fordert Breitband-Gipfel

25. Juni 2003, 13:47
posten

Kritik an FPÖ-Bundesräten - Mehrwertsteuersenkung für Breitband gefordert

Die Multimedia Austria, ein Lobbyingverband der heimischen Kabelnetzbetreiber, fordert einen Breitband-Gipfel, um die verschiedenen Ansätze in Bund und Ländern zur Förderung von Breitband-Internet zu bündeln.

Kritik an FPÖ-Bundesräten

Außerdem kritisiert der Verband in einer Presseaussendung von heute, Mittwoch, die Freiheitlichen Bundesräte, deren "Jein" zu den Budgetbegleitgesetzen "die vorgesehenen fiskalischen Maßnahmen bei Breitband-Internet unter keinem guten Stern" stellen würden. Der Verband will sich jedenfalls in den nächsten Wochen "an alle relevanten Entscheidungsträger wenden.

Viel zu kurz

Die steuerliche Absetzbarkeit von Breitbandanschlüssen sei zwar "als erster Schritt zu begrüßen, greife aber viel zu kurz". Die Multimedia Austria fordert einmal mehr den Mehrwertsteuersatz von 20 Prozent bei Breitband-Internet generell um die Hälfte zu reduzieren. (APA)

  • Artikelbild
Share if you care.