Nun hat auch der Verein Gutachten eingeholt

24. Juni 2003, 16:39
10 Postings

Name des Experten wird aber nicht genannt - Winkler für Stellungnahme vorerst nicht erreichbar

Wien - Nun hat sich auch der hinter der privaten Homepage von Finanzminister Karl-Heinz Grasser stehende "Verein zur Förderung der New Economy" Schützenhilfe eines Experten geholt. Wie Vereinsleiter und Grasser-Sprecher Matthias Winkler am Dienstag in einer Aussendung mitteilte, werde dem Verein in einem Gutachten "eines anerkannten Steuerexperten" "korrektes steuerliches Handeln" bestätigt. Namentlich genannt wird der Experte in der Aussendung nicht. Und Winkler persönlich war für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Der Verein hat dieses Gutachten jedenfalls nun den zuständigen Finanzbehörden übermittelt. Laut Winkler beweise es "zweifelsfrei und eindeutig, dass für die Zahlungen der Industriellenvereinigung keine Schenkungssteuerpflicht, überdies auch keine Körperschaftssteuerpflicht besteht, der Verein also keinerlei steuerliche Pflichten verletzt hat. Damit ist bewiesen, dass auch der Verein völlig korrekt und einwandfrei gehandelt hat". Darüber, ob der Verein nun als gemeinnützig oder nicht einzustufen ist, ist in der Aussendung nichts zu lesen. (APA)

Share if you care.