Verfassungsgerichtshof entscheidet über Schadenersatz

25. Juni 2003, 14:35
posten

26 Millionen fordert verhinderter Privat-TV-Macher

26 Millionen Euro fordert der Steirer Andreas Sattler von der Republik, weil sie seine Privatfernsehpläne vereitelte (DER STANDARD berichtete).

Die Verhandlung vor dem Verfassungsgerichtshof am Dienstag klang nicht nach den besten Aussichten: Die Höchstrichter hinterfragten seinen Anspruch als Kleingesellschafter der schon seit 1998 liquidierten Projektfirma, am Mittwoch wird entschieden, die Erkenntnis des VfGH schriftlich zugestellt. (fid/DER STANDARD, Printausgabe, 25.6.2003)

Share if you care.