"SchachMatt für 3"

24. Juni 2003, 15:15
7 Postings

Wiener Kunsthallen-Chef Gerald Matt liefert via Videoclip eine tägliche digitale Kolumne auf für "3"-Handies

Seit 5. Mai kann der Leiter der Kunsthalle Wien, Gerald Matt, mit täglich einer neuen Video-Botschaft am Mobiltelefon empfangen werden. Das auf ein ganzes Jahr, also auf 365 einminütige Videos, angelegte Projekt wurde erst heute, Dienstag, auf einer Pressekonferenz des Mobile Multi Media Anbieters "Hutchinson 3G Austria" präsentiert, da man sich, so Vorstandsvorsitzender Berthold Thoma, nach dem Probebetrieb erst seit gestern in der Launch-Phase des Dienstes befinde. Einstweilen ist der Handy-Dandy (Thoma: "Wir sagen nicht mehr Handy, sondern Mobile, der Fernseher heißt ja auch nicht mehr Volksempfänger") allerdings noch ein exklusives Vergnügen: Rund 1000 Kunden nützen derzeit die Multimedia-Dienste des Anbieters.

Speziell

"SchachMatt für 3" heißt der von "Zone" produzierte Kultur-Content, der über die Marke "3" nur auf speziellen Handys empfangen werden kann. "Es ist wirklich für das kleine Format produziert", betont Gerald Matt, "es ist für die Westentasche gedacht. Man kann damit also nur Westentaschen-Star werden." Gedacht ist "SchachMatt" als satirische Aufbereitung des aktuellen Tagesgeschehens, als "Fußnote zum Weltgeschehen, die das kleine Private mit dem großen Ganzen vereint" (Pressetext).

Aktuell?

Aktualität ist dabei freilich ein relativer Begriff. "Die Clips haben rund drei bis vier Wochen Vorlauf", schildert Thomas Mießgang, der die Redaktion über hat und gemeinsam mit Matt die Texte der kleinen Statements verfasst, den Ablauf. "Es funktioniert wie eine Daily Soap." Man versuche, anhand wichtiger, feststehender Termine die großen Themen der betreffenden Wochen zu treffen. "Wenn Grasser zurücktritt, werden wir das aber nicht aktuell haben können." Vier Kommentatoren-Typen haben sich für Matts Botschaften herauskristallisiert: der Reisende, der Präsident, der Exzentriker und der Sportler.

Mehr oder weniger kostenlos

Wer über ein "3"-Abo verfügt, für den kostet es nichts zusätzlich, täglich "SchachMatt" gesetzt zu werden - vorausgesetzt, er lädt sich nicht noch weitere Videos auf sein portables Telefon: 33 Videoclips monatlich sind im Abo inkludiert. Wer Matts digitale Kolumne einzeln abruft, der zahlt 50 Cent pro Clip, darf sich diesen dafür beliebig oft ansehen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.