Zeitversetztes (Er)Leben dank tragbarer Kamera

24. Juni 2003, 14:20
6 Postings

DejaView: Die vergangenen 30 Sekunden werden auf Knopfdruck aufgezeichnet

Eine neue tragbare Kamera zeichnet auf Knopfdruck die jeweils vergangenen 30 Sekunden auf. Durch die DejaView CAMWEAR 100 könnten Websites mit Hoppala-Videos zum neuen Trend werden, aber auch Videos von Verkehrsunfällen zur Beweissicherung beitragen. Jedenfalls profitieren dürfte das elektronische Familienalbum. Kurz: die Anwendungsmöglichkeiten sind schier unbegrenzt. Das Objektiv des Gerätes ist so klein und leicht, dass es an Brillengestellen oder Kopfbedeckungen angebracht werden kann. Ein Kabel führt zu einem zirka Zigarettenschachtel großen Gerät, das etwa am Gürtel befestigt ist.

Buffer

Der Trick: Das kleine Gerät schreibt ununterbrochen Daten in einen insgesamt 30 Sekunden umfassenden Zwischenspeicher, wobei die jüngste Information die jeweils älteste ersetzt. Betätigt der User einen Knopf, wird der Zwischenspeicher auf eine im Gerät enthaltene Compact Flash Card (64MB bis 1 GB) geschrieben. Es werden 30 Bilder pro Sekunden mit 320x240 Pixel gemacht, auch Ton wird aufgezeichnet. Eine Akkuladung soll laut Hersteller DEJA VIEW acht Stunden Betrieb ermöglichen.

Connections

Das für knapp 300 Dollar erhältliche Gerät verfügt auch über einen USB-Anschluss, über den die kleinen Videos auf Computer überspielt werden können. Um knapp 500 Dollar kann das Modell 200XP erworben werden, mit dem bis zu vier Stunden Video und Ton aufgezeichnet werden. Die Bildqualität ist aber dabei nicht besser. Wer über einen entsprechend ausgerüsteten PDA verfügt, kann auch nur das Objektiv mit eingebautem Mikrofon samt Kabel um 75 Dollar kaufen und seinen tragbaren Computer als Aufnahmegerät nutzen.

Wann die Gadgets in Europa erhältlich sein werden, ist offen. Der Weihnachtswunschfaktor für eine DejaView CAMWEAR ist sicher erheblich. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.