Bittere Pille für Schlager

28. Juni 2003, 20:46
posten

Tischtennis: Der Weltmeister verlor bei den Brasilien-Open im Achtelfinale und ist auch seine Weltranglisten-Führung wieder los

Rio de Janeiro - Der 30-jährige Werner Schlager hat seinen ersten internationalen Auftritt als Tischtennis-Weltmeister unfreiwillig im Achtelfinale beendet. Bei den Brasilian Open in Rio de Janeiro wurde dem Niederösterreicher Trinko Keen zum Stolperstein, der Niederländer setzte sich 4:0 (9,9,11,9) durch. Damit hat Schlager nicht nur seinen Vorjahres-Titel nicht verteidigt, sondern er verliert auch die Weltranglisten-Führung. Im nächsten Ranking wird er hinter Ma Lin (CHN) und Timo Boll (GER) nur noch Dritter sein.

Service entschärft

Der Triumphator der Titelkämpfe von Paris war gegen den "Oranje" keineswegs chancenlos, jeder der Sätze endete mit nur zwei Punkten Abstand. Doch Keen verstand es hervorragend, das variantenreiche Service Schlagers zu entschärfen, indem der Weltranglisten-33. als offensiver Rückschläger auftrat. So setzte er den Österreicher unter Druck und kann nun für sich verbuchen, Weltmeister Schlager als Erster besiegt zu haben.

Auch Chen Weixing schaffte es nicht ins Viertelfinale, die Niederlage gegen den Schweden Jens Lundqvist fiel allerdings äußerst knapp aus. Beim 3:4 (8,6,-9,-11,-1,2,-9) gegen den Skandinavier steckte der WM-Viertelfinalist von SVS Niederösterreich eine 1:11-Abfuhr im fünften Satz perfekt weg, im Entscheidungssatz war er aber der Unglücklichere. Robert Gardos, Kostadin Lengerov und Karl Jindrak waren in Runde zwei ausgeschieden, Mathias Habesohn in Runde eins.

Liu im Viertelfinale

Liu Jia schaffte es immerhin bis ins Viertelfinale. Ihrem 4:1-Sieg gegen die Deutsche Jessica Göbel ließ die 21-Jährige einen 4:2 (6,-6,4,5,-13,9)-Erfolg gegen die japanische Weltranglisten-30. Ai Fujinama folgen. Gegen die Hongkong-Chinesin Tie Yana zog Liu aber mit 2:4 (-7,10,-11,-7,13,-5) den Kürzeren. Für die Österreicherin hat sich die Reise zu ihrem ersten Pro-Tour-Auftritt nach langer Verletzungspause dennoch ausgezahlt, hat sie doch ihr Vorjahres-Viertelfinale erfolgreich verteidigt.

Doppel verlor Halbfinale

Am weitesten von den Österreichern kamen Jindrak/Schlager im Herren-Doppel, im Match um den Final-Einzug setzte es aber ein 3:4 (-7,9,13,9,-2,-4,-7) gegen Leung Chu Yan/Cheung Yuk aus Hongkong. Diese Niederlage der Titelverteidiger war besonders bitter, da Österreichs Parade-Doppel eine 3:1-Satzführung vergeben hat.

Für Österreichs Top-Spieler beginnt nun die Sommerpause, erst im September geht es auf der Pro Tour weiter. Im August steht ein Trainingslager in Stockerau auf dem Programm. (APA)

Ergebnisse Brasilian Open - 1. Runde:

Herren:

1. Runde:
Chih-Yuan Chuan (TPE) - Mathias Habesohn (AUT) 4:1 (-4,5,5,6,9)

2.Runde:
Werner Schlager (AUT-1) - Martin Bratanov (BEL) 4:0 (8,10,8,8)
Chen Weixing (AUT) - Karl Jindrak (AUT) 4:1 (13,2,-7,5,5)
Yuk Cheung (HGK) - Kostadin Lengerov (AUT) 4:3 (6,-8,-6,9,7,-1,8)
Lai Chak Ko (HGK) - Robert Gardos (AUT) 4:3 (-7,-3,-2,7,7,9,4)

Achtelfinale:
Werner Schlager (AUT-1) - Trinko Keen 0:4 (NED) (-9,-9,-13,-9)
Jens Lundqvist (SWE) - Chen Weixing (AUT) 4:3 (-8,-6,9,11,1,-2,9)

Doppel:

1. Runde:
Schlager/Jindrak (AUT) - Matsumoto/Anjos (BRA) 4:1 (1,-7,4,9,6)
Chuang/Chiang (TPE) - Lengerov/Chen 4:3 (-6,9,-7,3,-9,4,7)
Heister/Keen (NED) - Habesohn/Gardos (AUT) 4:0 (9,8,6,3)

2. Runde:
Schlager/Jindrak - Wu/Chang (TPE) 4:0 (3,6,10,11) Semifinale:
Chu Yan/Yuk (HKG) - Jindrak/Schlager (AUT-1) 4:3 (7,-9,-13,-9,2,4,7)

Damen:

Achtelfinale:
Liu Jia (AUT) - Ai Fujinuma (JPN) 4:2 (6,-6,4,5,-13,9)

Link

ITTF

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Werner Schlager ließ die Gegnerschaft bei den Brasilien-Open zunächst nicht sonderlich stark aussehen. Im Achtelfinale war auch für ihn Endstation.

Share if you care.