Aschenputtels Glas- pantoffeln von Louboutin

  • Zarte Spitze verziert mit Kristallen und ein zwölf Zentimeter hoher Absatz. Die rote Sohle darf nicht fehlen.
    foto: bangmedia

    Zarte Spitze verziert mit Kristallen und ein zwölf Zentimeter hoher Absatz. Die rote Sohle darf nicht fehlen.

Der französische Schuhdesigner entwickelte eine eigene Interpretation des Schuhs der berühmten Märchenfigur

Der legendäre Schuhdesigner Christian Louboutin entwarf anlässlich der Neuerscheinung des Disney-Films "Cinderella" auf Blu-ray eine eigene Interpretation des berühmten Schuhs der Märchenfigur, der jetzt erstmals in Paris vorgestellt wurde. Wie der 49-Jährige im Interview mit wwd.com verriet, ließ er sich dabei vor allem von der Originalgeschichte Aschenputtels inspirieren.

"Cinderella ist nicht nur bezogen auf Anmut und märchenhafte Liebe eine ikonische Figur, sondern auch darauf, was Schuhe anbelangt", erklärt Louboutin. "Der Traum ist ein Hauptfaktor in meiner Sprache als Designer. Ihr Charakter und ihre Geschichte schrieben mir das Design vor, es war alles auf den Seiten und in den Worten dieser Erzählung vorhanden. In der Welt der Fantasie gibt es keine Grenzen und es kommt immer zum Happy End."

Der Disney-Konzern selbst beschreibt den Schuh wie folgt: "Zarte Spitze verziert mit Kristallen geben diesen Slippern ein zauberhaftes Aussehen. Zwei glitzernde Schmetterlinge ruhen hübsch auf den Schuhen, einer landet auf dem Oberleder, während der andere dicht hinter dem oberen Ende des mit Kristallen besetzten Absatzes sitzt, leicht den Knöchel streifend."

Natürlich darf die traditionelle rote Sohle - das Markenzeichen Louboutins - nicht fehlen. Die Schuhe mit den zwölf Zentimeter hohen Absätzen wird es allerdings nicht zu kaufen geben. Vielmehr sollen im Herbst 20 Paar der luxuriösen High Heels verschenkt werden. Die Details zu dieser Aktion sollen im August folgen. (BangMedia/red, derStandard.at)

Share if you care