Tiger und Sklaven in der Berliner U-Bahn

Ansichtssache
5. Juli 2012, 17:49

Ein Highlight der Berlin Fashion Week vom 3. bis 8. Juli ist der Underground Catwalk, bei dem die neueste Designermode in einem etwas anderen Rahmen vorgestellt wird

foto: reuters/thomas peter

Modeschau einmal anders: Beim jährlichen Underground Catwalk ...

foto: reuters/thomas peter

... präsentierten am Mittwoch 17 Labels ihre neuen Kreationen in der Berliner U-Bahn. Mit dabei: Bershka, Mr. Steve, Savage Wear, Aurelia Pamelle und viele mehr.

foto: epa/hannibal hanschke

Nur 150 Besucher kamen in den Genuss dieser exklusiven Show.

foto: epa/hannibal hanschke

So schick geht es wohl auch nicht alle Tage im Berliner U-Bahn-Netz zu.

foto: reuters/thomas peter

Der Bogen spannte sich von Tigermasken ...

foto: reuters/thomas peter

... über weiße Lockenköpfe...

foto: reuters/thomas peter

... bis hin zu angeketteten Sklaven. (fbay, derStandard.at, 5.7.2012)

underground-catwalk.de

>> Schaulaufen an der Siegessäule
>> Modisches Totenfest à la Lena Hoschek

Share if you care
8 Postings

Sehen alle aus wie amerikanische Comichelden.

was heidi klum hat nach der trennung von seal zugenommen?? :-O

würde in wien nicht auffallen ...

kehret um suender! Satan hat bereits die macht ueber euch!

Schamloses Volk!

gott, leben wir in einer faden zeit.

ja,

dass es so eine aktion in die internationale presse schafft zeugt davon...

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.