Christie's-Erfolg mit Constable-Gemälde

5. Juli 2012, 12:44
posten

"The Lock" liegt nach der Auktion nun auf Platz vier der Preisliste für "Alte Meister"

London  - Ein Bild des britischen Malers John Constable (1776-1837), das in starken Farben eine Schleuse in der Grafschaft Suffolk zeigt, hat es bei einer Auktion in London auf die Top-Liste der weltweit teuersten "Alten Meister" geschafft. "The Lock" aus dem Jahr 1824 erreichte am Dienstagabend bei Christie's 22,4 Mio. Pfund (ca. 26,6 Mio. Euro) und entsprach damit dem Schätzwert von 20 bis 25 Mio. Pfund.

Das Gemälde wurde erst zum zweiten Mal in seiner Geschichte überhaupt verkauft und steht nun auf Platz vier der Preisliste für "Alte Meister", gleichauf mit George Stubbs' "Gimcrack mit einem Reitknecht auf Newmarket Heath" von 1765, das 2011 versteigert wurde. Auf Platz Eins liegt Peter Paul Rubens "Das Massaker der Unschuldigen", das 2002 für 77 Mio. Euro verkauft wurde.

"The Lock"  gehört zu einer Serie von insgesamt sechs Darstellungen der Landschaft Suffolks. Sowohl Motiv als auch Farben und Pinselführung galten zur Entstehungszeit als ungewöhnlich und bahnbrechend.     Insgesamt brachte die Abendauktion bei Christie's 105,7 Mio. Euro ein. (APA, 5.7.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    "The Lock"

Share if you care.