iGoogle, Google Video und Symbian Such-App werden eingestellt

5. Juli 2012, 10:54
19 Postings

Beim Frühjahrsputz bei Google werden weitere fünf Dienste eingestellt

Im offiziellen Google Blog hat das Unternehmen bekanntgegeben im Rahmen eines "Frühjahrsputzes" fünf Dienste einzustellen, denn das Unternehmen wolle sich auf anderes konzentrieren. Bereits seit Herbst 2011 mistet das Unternehmen aus und hat schon das Ende von 30 Produkten bekanntgegeben.

Meebo bar statt Google Talk Chatback

Google Mini, das seit 2005 existiert, wird mit 31 Juli 2012 nicht mehr weiterentwickelt. Stattdessen wird weiter an der Google Search Applicance, der Google Site Search und der Commerce Search gearbeitet. Der technische Support wird für Vertrags-Kunden bis Vertragsablauf bestehen bleiben. Google Talk Chatback, das ein Widget für Google Talk war, wird ebenfalls aufgegeben. Stattdessen verweist Google auf die Meebo bar.

Google Videos werden zu YouTube verschoben

Google Video Uploads sind schon seit 2009 nicht mehr möglich. Der bereits gehostete Content wird zu YouTube verschoben. Bis 20. August können User migrieren, ihre Inhalte löschen oder downloaden. Die automatisch migrierten Videos nach Produktablauf werden allerdings als private Videos erscheinen. Über den YouTube Video Manager kann man diese Default-Einstellung ändern. Auch iGoogle wird verschwinden. Das ebenfalls seit 2005 bestehende Produkt wird mit November 2013 auslaufen. Durch Chrome und Android würde iGoogle nicht mehr gebraucht werden. Die User können jetzt 16 Monate lang ihre Daten exportieren.

Aus für Symbian-Suche

Auch die Symbian-App für die Google Suche wird verbannt, denn Google will nur noch hauptsächlich die mobile Websuche verbessern. Google empfiehlt Symbian Usern im Browser die Google-Suche als Lesezeichen hinzuzufügen und es von dort aus zu nutzen. (iw, derStandard.at, 5.7.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Google Frühjahrsputz lässt fünf weitere Produkte auslaufen

Share if you care.